english

Mittwoch, 21 März 2018 10:23

Baden-Württemberg: Go-Ahead und Agentur für Arbeit Tauberbischofsheim veranstalten einen Bewerbertag zur Ausbildung zum Triebfahrzeugführer

Die Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH und die Agentur für Arbeit Tauberbischofsheim veranstalten gestern einen Bewerbertag. Go-Ahead nutzt dieses Format, um geeignete Bewerber für die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer zu ermitteln. Ab 2019 übernimmt Go-Ahead den Zugverkehr im Stuttgarter Netz auf den Linien Franken-Enz und Rems-Fils sowie der Murrbahn auf.

Die Ausbildung ist durch die AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert und kann durch Arbeitsagentur oder Jobcenter gefördert werden. An jedem Kurs nehmen bis zu 15 angehende Triebfahrzeugführer teil. Die gesamte Ausbildung ist in zwei Phasen unterteilt und setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen. Sie dauert ungefähr zehn Monate und wird vom Bildungsträger MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft mbH durchgeführt.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung stellt Go-Ahead die Teilnehmer als Triebfahrzeugführer ein.
In der zweiten Phase werden sie bis zum Betriebsstart in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern trainiert und auf die Tätigkeit als Triebfahrzeugführer der Netze in Baden-Württemberg vorbereitet.

Der achte planmäßige Lehrgang startet dann am 16. April 2018 in Lauda.

Wer sich für den Beruf des Triebfahrzeugführers interessiert, kann sich zur Ausbildung, über das Stellenprofil und den beruflichen Perspektiven in dem Karriere-Bereich von Go-Ahead informieren.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich alle 14 Tage bei der Go-Ahead vorzustellen. Die nächsten Termine für diese Infotage sind der 27. März, 10. April usw.

Wenn die Bewerbungsunterlagen jeweils fünf Tage vorher eingereicht sind, hat der Bewerber auf dem Infotag die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch und kann seine Eignung in einem Test prüfen.

Pressemeldung Go-Ahead Baden-Württemberg

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 März 2018 10:27