english

Montag, 09 April 2018 10:58

Rheinland-Pfalz: DB Regio AG erhält Zuschlag für die neue Linie RB 83

Bild Stadler KISS Pressemeldung RB 83

Stadler KISS der CFL werden der DB Regio AG für den Betrieb im deutschen Streckenabschnitt zur Verfügung gestellt.

In einem europaweiten Vergabeverfahren, welches der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) erstmals als sog. „wettbewerblichen Dialog“ durchgeführt hat, ging die DB Regio AG als Sieger des Vergabeverfahrens hervor und nimmt zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 den Betrieb einer neuen Regionalbahnlinie nach Luxemburg auf.

Damit wird die Anzahl der täglichen Zugverbindungen zwischen der Region Trier und dem Großherzogtum Luxemburg nahezu verdoppelt. Außerdem erhalten jetzt alle Stationen zwischen Ehrang und Wittlich eine stündliche Direktverbindung nach Luxemburg.

Gegenstand der Vergabe waren Leistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Zuständigkeitsbereich des SPNV-Nord auf der neu geschaffen RB 83 im deutschen Streckenabschnitt zwischen Wittlich Hbf und Luxemburg Landesgrenze (zwischen Igel und Wasserbillig). Im luxemburgischen Streckenabschnitt wird die staatliche Eisenbahngesellschaft CFL die Verkehrsleistungen der RB 83 im Auftrag des Großherzogtums erbringen. Der grenzüberschreitende Betrieb dieser Linie erfordert bei der Verkehrsdurchführung eine enge Zusammenarbeit zwischen der CFL und der DB Regio AG als künftige Betreiberin auf der deutschen Seite.

Die RB 83 ist eine der beiden Regionalbahnlinien, welche künftig die Trierer Weststrecke befahren sollen. Solange diese Strecke nicht in Betrieb ist, verkehrt die Linie über die Oststrecke über den Hauptbahnhof Trier.

Das Leistungsvolumen der RB 83 beläuft sich im deutschen Streckenabschnitt auf jährlich rd. 470.000 Zug-km.

Der Fahrplan der RB 83 bietet den Fahrgästen eine stündliche Bedienung von ca. 5:00 bis 21:00 Uhr von montags bis samstags an.

Die zur Erbringung der grenzüberschreitenden Verkehrsleistungen auf der RB 83 benötigten mehrsystemfähigen Eisenbahnfahrzeuge, moderne Elektro-Doppelstocktriebzüge des Typ KISS der Firma Stadler, sind in Abstimmung mit dem SPNV-Nord von der CFL beschafft worden und werden der DB Regio AG für den Betrieb im deutschen Streckenabschnitt zur Verfügung gestellt.

Pressemeldung Zweckverband SchienenPersonenNahVerkehr Rheinland-Pfalz Nord

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 09 April 2018 11:03