english

Freitag, 13 April 2018 08:10

Sachsen: In der Mittelhalle des Dresdner Hauptbahnhofs starten erste Arbeiten zur Modernisierung der Bahnanlagen

In der Mittelhalle des Dresdner Hauptbahnhofs starten am 15. April erste Arbeiten zur Modernisierung der Bahnanlagen in diesem Bereich. In Vorbereitung der anstehenden Arbeiten wird im Zeitraum von Samstag,14. April (20 Uhr), bis Sonntag, 15. April (4 Uhr), die Signal-, Leit- und Sicherungstechnik angepasst. In dieser Zeit kommt es zu Einschränkungen im Reiseverkehr.

In einer ersten Bauphase wird mit dem Umbau des ehemaligen Strobachtunnels zu einem zweiten Flucht- und Rettungsweg für die Bahnsteige 9/10, 11/12 und 13/14 begonnen. Ausgebaut wird auch der ehemalige Posttunnel, um ihn für bahninterne Medien zu nutzen. Die Arbeiten sollen im Februar 2019 beendet sein.

Es erfolgt zudem der Rückbau der Außenbahnsteige inklusive der Bahnsteigüberdachungen, die Modernisierung der Ausstattung von drei Bahnsteigen (Sitzbänke, Vitrinen, Abfallbehälter) sowie eine neue Nummerierung der Bahnsteige. Für die Bahnsteigmodernisierungen laufen aktuell die abschließenden Planungen.

Alle Arbeiten sollen voraussichtlich Mitte 2020 abgeschlossen werden. Die Deutsche Bahn und der Bund investieren in das Vorhaben rund 20 Millionen Euro.

Während der Bauarbeiten kommt es zu geänderten Wegeführungen im Hauptbahnhof, zu veränderten Ankunfts- und Abfahrtsbahnsteigen sowie zu vereinzelten Einschränkungen im Reiseverkehr.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück