english

Dienstag, 17 April 2018 16:19

Sachsen: Präventionstraining im Betriebswerk der ODEG

ODEG Pressebild Sicherheit geht vor Präventionstraining im Betriebswerk der ODEG

Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH hat am Dienstagvormittag zusammen mit der Bundespolizei ein Präventionstraining mit Kindern der Oberschule Innenstadt in Görlitz durchgeführt. Im ODEG-Bahnbetriebswerk stellte Triebfahrzeugführer Holger Voigt den Sechstklässlern einen Zug vor und ging dabei auf potenzielle Gefahren im Bahnverkehr ein. Den Kindern wurden die Themen "Sicherheit im Zug" und "Verhalten an und auf Bahnanlagen" auf praktische Weise nahegebracht.

Einen Wandertag der etwas anderen Art erlebten heute die Schüler/-innen der sechsten Klasse der Oberschule Innenstadt: Zunächst ging es zum Bahnhof Görlitz. Dort unterrichtete der Polizeihauptmeister Kay Simon die Kinder über Sicherheit im Bahnbereich und im Zug. Die Schüler/-innen wurden auf mögliche Gefahren an Gleisen und Bahnübergängen sowie auf richtige Verhaltensregeln hingewiesen.

Im Anschluss an den theoretischen Teil des bahnpolizeilichen Präventionstrainings wanderte die Klasse zum Bahnbetriebswerk Görlitz. Dort konnten sich die Schüler/-innen einen Eindruck von einem ODEG-Triebfahrzeug machen. Das Präventionstraining rückte die Sicherheit der Kinder in den Fokus, wie Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG betont: "Wir wollen den Kindern beibringen, wie sie Gefahrensituationen im Bahnverkehr vermeiden können und wie sie sich in Zügen sowie an Gleisen korrekt verhalten."

Die Präventionsmaßnahme der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf und der ODEG stieß auf großes Interesse und findet regelmäßig auf den Linien der ODEG statt.

Pressemeldung ODEG

Zurück