english

Donnerstag, 28 Juni 2018 13:26

Rheinland-Pfalz: Zwei neue RegioRadler-Linien starten im Landkreis Ahrweiler

Nun ist es soweit: Am 1. Juli 2018 starten im Norden von Rheinland-Pfalz zwei brandneue RegioRadler-Linien. Insgesamt sind dann bereits zehn Buslinien mit Fahrradanhängern unterwegs, die Fahrradausflüglern attraktive Möglichkeiten bieten.

Die neuesten Mitglieder der Fahrradbus-Familie heißen RegioRadler Nettetal (RadBus 821) und Ahr-Voreifel (RadBus 844). Der RegioRadler Nettetal ist in der östlichen Hocheifel unterwegs, verbindet dabei Mayen und Kempenich und hat in Engeln Anschluss an den Vulkan-Expreß nach Brohl am Rhein. Währenddessen fährt der RegioRadler Ahr-Voreifel zwischen Altenburg und Rheinbach und verknüpft dabei das Ahrtal mit dem südlichen Nordrhein-Westfalen.

Der RegioRadler Ahr-Voreifel ist montags bis freitags mit drei Fahrten je Richtung unterwegs, an Wochenenden und Feiertagen werden sogar jeweils sechs Fahrten angeboten. Der RegioRadler Nettetal bietet ebenfalls an Wochenenden und Feiertagen sechs Fahrten je Richtung an. Beide Fahrradbusse können bis zu 22 Fahrräder auf ihren Anhängern transportieren.

Der RegioRadler Ahr-Voreifel ermöglicht unter anderem Touren von Rheinbach über Bad Neuenahr und entlang der Ahr bis zum Ausgangspunkt Altenahr oder Altenburg. Attraktiv ist der Bus auch für Fahrradausflügler aus Nordrhein-Westfalen, zum Beispiel ist eine Fahrt entlang der oberen Ahr vom Bahnhof Blankenheim (Wald) bis nach Altenahr möglich, wobei der RegioRadler die Rückfahrt nach Rheinbach übernimmt. Touren durch das Brohltal an den Rhein, in Richtung Hocheifel und das Ahrtal ermöglicht hingegen der RegioRadler Nettetal, zudem sorgt er in Mayen für den Anschluss des Brohltals an den Vulkanpark-Radweg.

Die Preise für die Radmitnahme in den neuen RegioRadlern unterscheiden sich nicht von den der anderen Fahrradbusse: Die Mitnahme eines Erwachsenenfahrrads kostet 3 Euro, die eines Kinderfahrrads (Kind unter 14 Jahren) 2 Euro. Hinzu kommt eine Gebühr für die Onlinereservierung in Höhe von 2 Euro pro 5 Fahrräder. Reservierungen können Reisende unter der Telefonnummer 01805/723287 oder online unter www.regioradler.de vornehmen.

Pressemeldung Projektbüro Arbeitsgemeinschaft RegioRadler

Zurück