english

Freitag, 18 August 2017 10:33

Sachsen: Junge Flüchtlinge haben „Chance plus“ erfolgreich absolviert

fl

Zwölf junge Flüchtlinge haben das „Chance-Plus“-Programm, welches von der Bundesagentur für Arbeit, dem Jobcenter Erfurt und der IHK Erfurt unterstützt wurde, erfolgreich absolviert. Sie erhielten heute in einer Feierstunde ihre IHK-Teilnahmebescheinigung überreicht. Neun junge Menschen beginnen ab 1. September eine reguläre Berufsausbildung bei der Deutschen Bahn (DB) zum Elektroniker für Betriebstechnik und Industrieelektriker. Für drei Bewerber wird noch eine passende Ausbildung gesucht.

Im November 2016 begannen 14 junge Flüchtlinge einen achtwöchigen „DB Check-up“, einen Vorbereitungskurs zur Berufsorientierung. Dieser hat den Jugendlichen geholfen, sich im deutschen Bildungs- und Arbeitssystem zurechtzufinden. Für zwölf Teilnehmer schloss sich im Januar dieses Jahres die Einstiegsqualifizierung „Chance plus“ an. In den zurückliegenden sieben Monaten erhielten die jungen Menschen aus Eritrea, Syrien und dem Irak einen Sprachkurs und absolvierten eine betriebliche Praxisphase. Eine Teilnehmerin schied aus persönlichen Gründen aus dem Kurs aus, ein Teilnehmer entschied sich für eine andere berufliche Laufbahn.

Die DB baut ihr Engagement zur Integration von Flüchtlingen stetig aus. Im Moment werden bundesweit rund 100 Flüchtlinge qualifiziert, in diesem und im nächsten Jahr kommen noch einmal 150 hinzu. So werden zum Ausbildungsstart im Herbst 50 neue Plätze in den Programmen der DB angeboten, Ende 2017 kommen voraussichtlich noch einmal 25 dazu. Ziel ist es, die Flüchtlinge nachhaltig in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Drei verschiedene Programme bietet die DB dafür an: DB Check-Up für Flüchtlinge, Chance plus für Flüchtlinge und Umschulung für berufserfahrene Flüchtlinge.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück