english

Mittwoch, 04 Juli 2018 12:46

Berlin: Pop-up-Arbeitsflächen im Berliner Hauptbahnhof eröffnet

PEC 4381

Pop-up-Arbeitsflächen im Berliner Hauptbahnhof. Foto DB AG/Pablo Castagnola.

Bis zum 14. Juli laden WeWork und die Deutsche Bahn AG in einen neu eingerichteten Pop-up Arbeitsbereich im Berliner Hauptbahnhof zum Arbeiten und Vernetzen mit anderen Reisenden ein. Pendler, Reisende und Bahnhofsbesucher können an insgesamt zehn Schreibtischplätzen und in einem Sofa-Bereich arbeiten, das eigens eingerichtete Highspeed-Internet nutzen und bei einem Kaffee in Kontakt zu Gleichgesinnten kommen. So kann die Aufenthaltszeit am Berliner Hauptbahnhof optimal genutzt werden.

„Wir wollen die Aufenthaltsqualität an unseren Bahnhöfen immer weiter verbessern. Dabei ist es uns wichtig, auch neue Wege auszuprobieren, um die Bedürfnisse unserer Reisenden und Bahnhofsbesucher zu erfüllen. Wir sind gespannt, wie unsere Kunden das Coworking Pop-up aufnehmen“, so Bernd Koch, Vorsitzender des Vorstands der DB Station&Service AG.

Wybo Wijnbergen, General Manager Northern Europe bei WeWork ergänzt: „Mit WeWork möchten wir Menschen nicht nur einen Platz geben, um produktiv zu arbeiten, sondern vor allem ein Gefühl von Gemeinschaft. Wir freuen uns, mit dem gemeinsamen Projekt die Bedürfnisse von Reisenden genauer kennenzulernen, um neue Formate für inspirierende Arbeitsflächen, Services und Gemeinschaft zu entwickeln.“

Der flexible Pop-up Arbeitsbereich befindet sich in der Mitte des Erdgeschosses im Berliner Hauptbahnhof und ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Kaffee und Tee stehen Nutzern kostenlos zur Verfügung. Ansprechpartner von WeWork und DB sind für Fragen vor Ort.

Die Arbeitsfläche ist ein gemeinsames Projekt von WeWork und dem DB-Programm Smart Cities. Mobilität und Logistik der Zukunft sind intelligent vernetzt und energieeffizient. Die DB hat das Potenzial erkannt und treibt die Smart City-Entwicklung mit einem eigens dafür aufgestellten Team voran. Im Vordergrund stehen die Themen Bahnhöfe, neue Geschäftsmodelle bei Mobilität und Logistik und eine Datenplattform für Städte.

Pressemeldung Deutsche Bahn/WeWork

Zurück