english

Dienstag, 22 August 2017 13:26

Brandenburg: Veranstaltungsreihe im Kulturzug Berlin - Breslau

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider und der stellvertretende Marschall der Wojewodschaft Niederschlesien (Województwo Dolnośląskie), Jerzy Michalak haben am 20.08.17 während einer Fahrt des Kulturzuges für bessere Bahnverbindungen zwischen Deutschland und Polen geworben.

„Der Kulturzug wird gut angenommen und zeigt: Der Bedarf für mehr Fernverkehrsverbindungen im Deutsch-polnischen Verflechtungsraum ist da. Aber wir müssen die Angebote verbessern. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Strecken ausgebaut werden. Dabei haben wir sechs der größten Städte Polens im Blick. Im Raum Stettin beispielsweise leben knapp 800.000 Menschen, das ist eine Metropolregion, die auch Teile Brandenburgs mit einschließt. Auch Posen und Breslau haben wirtschaftliches Potential, dass den Ausbau der Bahnverbindungen erforderlich macht. Der Bund und die Deutsche Bahn müssen ihre Verantwortung wahrnehmen und in Betrieb und Infrastruktur investieren. Brandenburg ist bereit sich hier aktiv einzubringen, “ sagte Ministerin Schneider.

Das öffentliche Gespräch zwischen Ministerin Schneider und dem stellvertretenden Marschall fand im Rahmen der Kulturzug-Veranstaltungsreihe „Europa auf Schienen - Zug um Zug kommen wir uns näher“ statt. Die Mitreisenden konnten die Diskussion per Kopfhörer und drahtloser Übertragungstechnik mit deutscher und polnischer Übersetzung verfolgen.

Es war der zweite Termin im Rahmen der Veranstaltungsreihe. Den Auftakt haben Ende Juli, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Breslaus Stadtpräsident Rafał Dutkiewicz gemacht.

Den Kulturzug haben seit seiner Einführung vor anderthalb Jahren 27.500 Reisende genutzt. Aus diesem Grund ist das Angebot bis Ende 2018 verlängert worden. Der Kulturzug fährt an den Wochenenden und an Feiertagen zwischen Berlin, Cottbus und Breslau. Der Fahrpreis beträgt für eine einfache Fahrt 19.- Euro (Hin- und Rückfahrt 38,- Euro). Jeden Samstag- und Sonntagmorgen startet der Zug in Berlin-Lichtenberg und trifft gegen 13.00 Uhr in Breslau ein. Am Samstagabend und Sonntagnachmittag fährt der Kulturzug wieder zurück. Die Fahrpläne sind im Netz abrufbar. Über die kulturellen Veranstaltungen informiert die Facebook-Seite www.facebook.com/vbbpolen.

Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

Zurück