english

Dienstag, 04 September 2018 10:05

Niedersachsen: Vorinformation zur Vergabe der Verlängerung RE 2 an DB Regio

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Vorinformation zur Verlängerung RE 2 (Düsseldorf - Münster -) Landesgrenze – Osnabrück Hbf gegeben (2018/S 169-385863).

Die Verlängerung der Linie RE 2 Düsseldorf – Münster bis Osnabrück Hbf soll ab Dez. 2019 bis Dez. 2029 an die DB Regio AG vergeben werden. 

Der Verkehrsvertrag wird gemäß § 119 Abs. 5 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), § 14 Abs. 4 Nr. 2b Vergabeverodnung (VgV) vergeben. Demnach ist die Vergabe in Form eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherigen Teilnahmewettbewerb zulässig, wenn der Auftrag nur von einem bestimmten Unternehmen erbracht werden kann.

Vorliegend soll die Linie RE 2 von Düsseldorf nach Münster bis nach Osnabrück Hbf verlängert werden. Derzeitiger Betreiber der Linie RE 2 ist die DB Regio AG. Der auf nordrhein-westfälischer Seite im Rahmen eines ursprünglichen wettbewerblichen Verfahrens (SPNV-Dienstleistung „Haardt-Achse“) vergebene Auftrag wurde vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR) und dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) von Münster bis zur Landesgrenze Nordrhein-Westfalen/Niedersachsen verlängert. Die Verlängerung von der Landesgrenze bis Osnabrück Hbf kann nunmehr nur von der DB Regio AG durchgeführt werden, weil kein anderes Unternehmen in der Lage ist, die durchgehende Verbindung sicherzustellen.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück