english

Freitag, 12 Oktober 2018 13:12

Bayern: Baustelle Geltendorf - Leutkirch vor dem Abschluss

baust

Von Ende März bis zum 15. Oktober konnte sich der rund 100 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Geltendorf und Leutkirch als Bayerns längste Baustelle des Jahres bezeichnen. In diesem Teil der Strecke München - Lindau hat die DB Netz nun ein Bündel von Maßnahmen zur Elektrifizierung und Beschleunigung des Zugverkehrs durchgeführt (ABS 48). Ziel ist, die Fahrzeit von München nach Zürich ab Ende 2020 um rund eine Stunde auf nur noch 3,5 Stunden zu senken.

Das Errichten der Oberleitung ist das sichtbarste Zeichen der Elektrifizierung. Viel Arbeit darüber hinaus verwendeten die Bahnbaufirmen mit Brücken-erneuerungen, Dammsanierungen, Gleiserneuerungen, Weichenumbauten, Kabel- und Signalarbeiten sowie mit Bahnhofsumbauten. “Diese vielen Arbeiten waren nur möglich, weil mehrere Monate lang die eingleisige Strecke komplett gesperrt war. Unser Dank gilt den Fahrgästen, die in dieser Zeit auf die Ersatzbusse ausweichen mussten,” so Matthias Neumaier, DB-Projektleiter.

 

Zurück