english

Freitag, 16 November 2018 12:06

Hessen: Hessische Landesbahn eröffnet neue Werkstatt in Wiesbaden

Am 30. November 2018 eröffnet die Hessische Landesbahn (HLB) eine neue Schienenfahrzeug-Werkstatt in Wiesbaden. Bis zu 30 Züge können dort gewartet und in der eigenen Anlage umfassend gereinigt werden. 20 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Betrieb in der Instandhaltung der Fahrzeuge und in der Verwaltung.

Die 5000m2 große Werkstatt befindet sich im Industriepark Kalle-Albert auf dem Gelände der Firma Infraserv.  Mit vier Gleisen ist die Wiesbadener Werkstatt die bisher größte Anlage dieser Art der Hessischen Landesbahn.

„In der neuen Werkstatt können wir unsere Züge in der Region Südhessen auf dem neuesten technischen Stand umfänglich und eigenständig warten, ohne auf Fremdleistungen angewiesen zu sein. Durch den Anschluss an den Bahnhof Wiesbaden-Ost können wir die Fahrzeuge auf kurzen Wegen direkt wieder in den Bahnbetrieb eingliedern“, so Veit Salzmann, Geschäftsführer der HLB.

Infraserv hat die 10 Mio. Euro teure Anlage gebaut und zunächst für einen Zeitraum von 15 Jahren an die HLB vermietet. Das Eisenbahnverkehrsunternehmen hat insgesamt 11 Mio. Euro in Oberleitungen, Krane und Waschanlagen investiert.

Pressemeldung Hessische Landesbahn GmbH

Zurück