english

Mittwoch, 28 November 2018 15:40

Bayern: Baustelle am Sendlinger Tor verzögert sich

Die Erneuerung der Tramgleise zwischen Sendlinger Tor und Müllerstraße dauert leider länger als geplant: Die Bauarbeiten sollen spätestens am Sonntag, 10. Februar 2019, abgeschlossen werden. Ursprünglich war der 8. Dezember 2018 als Fertigstellungstermin vorgesehen.

Hauptgrund für die Verzögerung ist, dass die Bauarbeiten nicht so schnell anlaufen konnten wie geplant. Die Erstellung der für die Gleiserneuerung erforderlichen technischen und planrechtlichen Nachweise nahm leider mehr Zeit in Anspruch als angesetzt. Daher verzögerte sich der Einbaube-ginn trotz intensiver Zusammenarbeit aller Akteure. Dass die Verzögerung am Ende gut zwei Monate betragen wird, ist auch dem Umstand geschul-det, dass an den Feiertagen und „zwischen den Jahren“ kaum gebaut wer-den kann. Zudem wurden witterungsbedingte Risiken berücksichtigt.

Die betroffenen Tramlinien fahren bis zum Ende der Baustelle weitestge-hend nach dem bestehenden Konzept auf den nachfolgend genannten Strecken. Einzige Änderung ist, dass die Linie 16 statt der Linie 17 den Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Sendlinger Tor übernimmt.

• Tram 16: zwischen Romanplatz, Hauptbahnhof und Sendlinger Tor
• Tram 17: zwischen Amalienburgstraße und Hauptbahnhof
• Tram 18: zwischen Gondrellplatz und Hauptbahnhof, Busersatz im Abschnitt Karlsplatz (Stachus) – Schwanseestraße
• Tram 36: zwischen Isartor, Lehel und Effnerplatz (z. T. St. Emmeram)
• Tram 37: zwischen Isartor, Max-Weber-Platz und St. Emmeram

Pressemeldung MVG

Zurück