english

Donnerstag, 13 Dezember 2018 14:23

Hamburg: Neuer Verkehrsvertrag mit der S-Bahn in Kraft getreten

sbh1sbh2

Für weitere fünfzehn Jahre hat die Stadt Hamburg die S-Bahn Hamburg GmbH beauftragt, in der Metropolregion S-Bahn-Mobilität anzubieten. Vor geladenen Gästen haben der Erste Bürgermeister, Dr. Peter Tschentscher und der S-Bahn-Chef, Kay Uwe Arnecke im neuen Instandhaltungswerk in Stellingen einen Ausblick auf die Verbesserungen für die Kunden gegeben. Der 2013 im Hamburger Rathaus unterschriebene Verkehrsvertrag ist am 9. Dezember dieses Jahres in Kraft getreten.

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher: „Die S-Bahn ist eine wichtige Säule des Nahverkehrs in Hamburg. Mit dem neuen Vertrag zwischen der Stadt und der S-Bahn wird das Verkehrsangebot deutlich ausgeweitet. Es werden insgesamt 82 neue Züge beschafft, vorhandene Züge modernisiert und ein neues Instandhaltungswerk gebaut. Dies ist ein weiterer Schritt in der Strategie des Senats, die Mobilität der Hamburgerinnen und Hamburger durch moderne Busse und Bahnen zu verbessern.“

Alle Züge der S-Bahn Hamburg bieten zukünftig durchgängige Wagen, komfortable Mehrzweckabteile und ein modernes Fahrgastinformationssystem. Die neue Baureihe 490 hat außerdem eine Klimaanlage an Bord. Zusätzlich bringen die neuen Werke mehr Kapazität und Zuverlässigkeit. Das neue Instandhaltungswerk in Stellingen wird - genauso wie die S-Bahnen selbst - vollständig CO2-frei mit Strom versorgt und wie geplant im Januar 2019 in Betrieb genommen. Auf allen Strecken der S-Bahn werden außerdem seit Dezember zusätzliche Verbindungen und dichtere Takte im Berufsverkehr angeboten.

Kay Uwe Arnecke, Geschäftsführer S-Bahn Hamburg: „Über eine halbe Milliarde Euro investiert die S-Bahn Hamburg im Rahmen des neuen Verkehrsvertrags in Züge und Werkstätten. Das ist die Basis für die Ausweitung des Verkehrsangebots und zusätzliche Kunden, die wir mit verbesserter Qualität für den Nahverkehr gewinnen wollen. Schon heute planen wir mit einer fast 20 Prozent größeren Fahrzeugflotte und mit 50 Prozent mehr Werkskapazitäten – auch für weitere Ausbauprojekte.“

Die S-Bahn Hamburg befördert als starker Partner der Metropolregion Hamburg mit 1.250 Zugfahrten täglich gut 750.000 Fahrgäste auf sechs Linien. Dabei verbindet das Unternehmen Knotenpunkte wie den Hamburger Hauptbahnhof oder den Hamburg Airport mit dem öffentlichen Nahverkehr und schließt die Metropolregion an das Netz des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) an.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Dezember 2018 14:27