english

Freitag, 14 Dezember 2018 12:14

NRW: Feierliche Einweihung des Streetart-Wandgemäldes am Bahnhof Köln-Ehrenfeld

stra

Die Zeiten, in denen Reisende durch eine graue Personenunterführung zum Bahnsteig gelangen, sind vorbei: Seit wenigen Wochen sind die Wände mit bunt schillernden Bildern und Zeichnungen verziert. Die Firma „Goodlack Fassadenkunst“ hat im Auftrag der Deutschen Bahn (DB) die Personenunterführungen des Bahnhofs komplett neugestaltet, mit dem Ziel, den Bahnhof für die Gäste attraktiver zu machen.

Die Arbeiten sind seit wenigen Wochen abgeschlossen – heute sind die zwei großflächigen Wandgemälde bei einer Feier eingeweiht worden, unter anderem mit dem Bezirksbürgermeister der Stadt Köln, Josef Wirges, dem Journalisten Günter Wallraff, dem Musiker Rolly Brings sowie dem Bahnhofsmanager der DB für den Bereich Köln, Kai Rossmann.

„Wir wollten hier bewusst mit Konventionen brechen, um den Bahnhof als Teil des Veedels für unsere Kunden erlebbar zu machen“, so Rossmann. „Das Ergebnis übertrifft alle meine Erwartungen – ich freue mich, dass wir den Bahnhof auf diese Weise attraktiver gestalten konnten.“

Im Juli haben die acht Künstler die ersten Pinselstriche gesetzt. Im Laufe der Arbeiten haben sie rund 300 Spraydosen und rund 40 Eimer Farbe verbraucht – das entspricht ca. 600 Litern. „Unser Ziel war, einen dunklen Raum in eine friedliche, visuelle Oase umzuwandeln“, sagt John Iven von „Goodlack Fassadenkunst“. „Das ist uns gelungen. Während unserer Arbeiten sind wir immer wieder von begeisterten Reisenden angesprochen worden. Das Feedback war rundum positiv.“

Es ist nicht das einzige Kunstprojekt von „Goodlack Fassadenkunst“: Bereits 2014 hat „Colorrevolution“ die Außenmauer des Bahnhofs Ehrenfeld auf einer Länge von 300 Metern bemalt. In diesem Sommer hat sich DB Station&Service dann entschieden, die Personenunterführung des Ehrenfelder Bahnhofs in ein Gesamtkunstwerk zu verwandeln. Im Herbst ist der Bahnhof Hansaring neugestaltet worden – ebenfalls im Streetart-Design und mit Kölner Motiven. Die Grundidee: Wandgemälde verschönern das Aussehen, beleben das internationale Auftreten und inspirieren die Bürger der Stadt. Die DB möchte den Bahnhof mit diesem Projekt noch stärker in den Stadtteil Ehrenfeld integrieren, der für sein kulturelles Angebot und diverse Streetart-Projekte weit über Köln hinaus bekannt ist.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück