Diese Seite drucken
Samstag, 29 Dezember 2018 12:13

Mecklenburg-Vorpommern: Vorinformation zum Teilnetz WARNOW II

Das Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, vertreten durch die VMV – Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH, hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Vorinformation zum  Teilnetz WARNOW II gegeben (2018/S 250-577380).

Es geht um die Vergabe der Verkehrsangebote auf dem „Teilnetz WARNOW II“ mit ca. 3,4 Mio. Zugkm p. a. ab dem Fahrplanwechsel 12/2024 (Jahresfahrplan 2025) über eine Laufzeit von 12 bis 15 Fahrplanjahren einschließlich dazugehöriger Nebenleistungen auf der Eisenbahninfrastruktur der DB Netz AG und der DB Station&Service AG.

Zur Vergabe sind folgende Linien- bzw. Linienabschnitte vorgesehen:

Verkehrsangebote in Elektrotraktion:
• S-Bahn Rostock mit den Linien  S1 Rostock Hbf – Warnemünde, S2 Warnemünde – Schwaan – Güstrow und S3 Warnemünde – Laage – Güstrow, 
• Linie RE1V Rostock – Schwerin, 
• Einzelleistungen Rostock – Ribnitz-Damgarten;

Verkehrsangebote in Dieseltraktion:
• Rostocker Umland mit den Linie  RB11 Wismar – Rostock – Tessin und  RB12 Bad Doberan – Rostock – Graal-Müritz

Der Umfang auf den vorstehend genannten Linien in Fortführung des Status Quo ab Fahrplanwechsel 12/2024 (Jahresfahrplan 2025) beginnend mit ca. 3,4 Mio. Zug km p. a., davon ca. 1,9 Mio. Zugkm p. a. in Elektrotraktion.

Bei den weiteren Leistungen besteht die grundsätzliche Bereitschaft, ggü. der Dieseltraktion auch alternative am Markt verfügbare Antriebskonzepte einzubeziehen (z. B. Hybridfahrzeuge etc.).

Die Planung der Fahrzeuganforderungen soll auf Neu- und/oder Gebrauchtfahrzeugparks mit 55 cm-Einstiegshöhe abstellen, die die Status Quo-Kapazitäten im Teilnetz fortführen.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück