english

Industrie (1345)

Dienstag, 10 Dezember 2019 13:17

Ab 2022 werden alle Voith-Standorte weltweit keinen CO2-Fußabdruck mehr hinterlassen. Der Voith-Konzern leistet so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

weiterlesen ...

Dienstag, 10 Dezember 2019 11:26

Der Voith-Konzern hat sich im Geschäftsjahr 2018/19 (zum 30.9.2019) in einem herausfordernden Markt- und Wettbewerbsumfeld gut behauptet und ist profitabel gewachsen. Wie angekündigt, wurden alle wesentlichen Kennzahlen des Konzerns gesteigert: Der Auftragseingang legte erwartungsgemäß spürbar zu, getragen vor allem durch einen starken Zuwachs bei Voith Hydro.

weiterlesen ...

Dienstag, 10 Dezember 2019 08:00

Die Dänischen Staatsbahnen (DSB) bauen eine neue digitale Planungs- und Dispositionsplattform auf, um ihre Züge und Zugpersonale zukünftig schneller und flexibler einzusetzen und zu steuern. Basis des durchgängig integrierten Systems ist das Standardprodukt IVU.rail, das bereits bei zahlreichen Eisenbahnen weltweit im Einsatz ist. Die Zusammenarbeit ist langfristig angelegt, der Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 12 Jahren umfasst die Lizenzierung, Implementierung und Wartung von IVU.rail.

weiterlesen ...

Dienstag, 10 Dezember 2019 07:00

ehighway

Das für die Errichtung und den Betrieb der Anlage zuständige Forschungs- und Entwicklungszentrum der Fachhochschule Kiel (FuE Zentrum FH Kiel GmbH) bestätigte am 05.12.2019 gemeinsam mit dem zuständigen Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) nach knapp zweistündiger Probefahrt die ordnungsgemäße Funktion der Anlage und ihrer Oberleitungsinfrastruktur.

weiterlesen ...

Montag, 09 Dezember 2019 11:36

kombi

Baltic Rail Gate-Terminal am Skandinavienkai in Lübeck.

Die Frankfurter Kombiverkehr KG baut das nationale Leistungsangebot mit direktem Anschluss an die Ostseefähren weiter konsequent aus. Ab 17. Februar 2020 haben Spediteure und Logistikunternehmen auf dem innerdeutschen Korridor zwischen dem Ruhrgebiet und dem Lübecker Hafen die Möglichkeit, ihre Transporte mit einer überaus hohen Abfahrtsdichte auf der umweltfreundlichen Schiene abwickeln zu lassen.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Dezember 2019 12:37

Die Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über die Rechte und Pflichten der Fahrgäste im Eisenbahnverkehr wird derzeit in einer Neufassung vorbereitet. Dazu hat das EU-Parlament in Abstimmung mit europäischen Fahrgastvertretungen bereits Ende 2018 eine gute Lösung vorgeschlagen. ALLRAIL, die Vertretung der privaten Bahnanbieter, wollte sogar noch mehr Fahrgastrechte – aber selbst dem gemäßigteren Vorschlag des EU-Parlaments droht nun eine spürbare Verschlechterung im bevorstehenden Trilog, wenn die seitens des Rats ausgearbeitete Ausrichtung der Verordnung umgesetzt wird.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Dezember 2019 11:09

RFF ROTTERDAM HI RES 3

Was im Dezember 2018 auf der COP24 mit zwei Containern im polnischen Katowice begann, wurde zu einer starken europäischen Bewegung. Rail Freight Forward (RFF), eine Koalition europäischer Güterbahnen, hat sich zum Ziel gesetzt, die negativen Auswirkungen des Güterverkehrs auf unseren Planeten drastisch zu reduzieren.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Dezember 2019 11:02

Die Vertragsstaatenkonferenz (COP) findet unter dem Vorsitz der chilenischen Regierung und mit logistischer Unterstützung der spanischen Regierung vom 2. bis 13. Dezember 2019 statt. Als weltweite Eisenbahnorganisation wurde die UIC von den Vereinten Nationen als akkreditierte Organisation anerkannt, die sich an globalen Großveranstaltungen wie der COP beteiligen kann. Die UIC-Delegation wird dort vom 2. bis 7. Dezember vertreten sein, um die Aktivitäten ihrer Mitglieder für eine nachhaltigere Zukunft sowie ihre Verpflichtungen im Kampf gegen den Klimawandel bekannt zu machen.

weiterlesen ...

Freitag, 06 Dezember 2019 10:20

tir1tir2

Spatenstich und Pressekonferenz mit S.E. François Saint-Paul (Botschafter der Republik Frankreich in Österreich), Dr. Herbert Cordt (Chairman RHI Magnesita), Günther Platter (Landeshauptmann Tirol), Konrad Walk (Bürgermeister Hochfilzen). Fotos RHI Magnesita/Jakob Gruber.

RHI Magnesita, der Weltmarkführer für Feuerfestprodukte und -lösungen, investiert mehr als 40 Mio. Euro in die Errichtung des neuen Dolomite Resource Center Europe – die größte Investition, die das Unternehmen in den letzten 15 Jahren in Österreich getätigt hat. Am Standort Hochfilzen in Tirol wird künftig Dolomit für den gesamten europäischen Markt abgebaut, weiterverarbeitet und per Bahn zu Schwesterwerken nach Frankreich transportiert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 05 Dezember 2019 15:03

2019 Vollert Fuehrungsteam

links: Wolfram Hietschold (vorne), Oliver Wolschinski; rechts: Hans-Jörg Vollert (vorne), Björn Brandt.

Der Weinsberger Anlagenbauer Vollert stellt sich zum 1. November 2019 mit einer veränderten Führungsstruktur neu auf. Neben dem geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Jörg Vollert werden künftig Björn Brandt, Oliver Wolschinski und Wolfram Hietschold die Geschäftsleitung bilden. Der bisherige zweite Geschäftsführer Dr. Markus Deimel scheidet im Rahmen dieser Neustrukturierung aus dem Unternehmen aus.

weiterlesen ...