english

Industrie (2201)

Mittwoch, 02 August 2017 15:16

Mit Wirkung zum 1. August 2017 hat die Webasto SE einen weiteren strategischen Zukauf abgeschlossen und einen Großteil der Mitarbeiter der CoSyst Control Systems GmbH mit Sitz in Nürnberg übernommen. Die rund 50 Mitarbeiter des auf Hard- und Softwareentwicklung in der Automobilbranche spezialisierten Unternehmens werden damit Teil der Webasto Gruppe. Mit dem erneuten Ausbau seiner Elektronik-Kompetenz stärkt der Automobilzulieferer (und Hersteller von Heiztechnologie für Schienenfahrzeuge) seine Systemkompetenz weiter.

weiterlesen ...

Dienstag, 01 August 2017 19:41

Am Dienstag (01.08.17) wurde das Insolvenzverfahren gegen den Bahnbetreiber Locomore eröffnet, wie Rechtsanwalt Danny Koch von der Kanzlei des Insolvenzverwalters Leonhardt Rattunde in Berlin mitteilte.

weiterlesen ...

Dienstag, 01 August 2017 12:33

knorr

Dr. Jonathan Paddison, Senior Vice President Sales & Systems bei Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge, nimmt den Hitachi Contribution to Value Generation Award von Alistair Dormer, Vice President and Executive Officer Rail Business sowie Executive Chairman and CEO of the Board Hitachi Rail Europe, entgegen. Der Hitachi Rail Supplier Award gilt als höchste Auszeichnung, die der Fahrzeugbauer an seine Lieferanten vergibt. Foto Knorr-Bremse.

Im Juni fand in London der Hitachi Rail Partners Day statt. Bei der Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Alistair Dormer, Vice President and Executive Officer Rail Business sowie Executive Chairman and CEO of the Board Hitachi Rail Europe, wurden herausragende Lieferanten des Schienenfahrzeugherstellers für erstklassige Leistungen geehrt.

weiterlesen ...

Sonntag, 30 Juli 2017 11:17

Die Bundesnetzagentur konsultiert seit 28.07.17 die Marktabgrenzung für die Instandhaltung von Eisenbahnfahrzeugen. „Diskriminierungsfreie Instandhaltungsmöglichkeiten sind essentiell für funktionierenden Wettbewerb auf der Schiene. Wir stellen die Weichen für eine angemessene Regulierung von Wartungseinrichtungen in der Zukunft“, sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

weiterlesen ...

Freitag, 28 Juli 2017 15:56

Bombardier hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal 2017 vorgelegt und die Fortschritte bei der Transformation des Unternehmens und beim Aufbau von Ertragskraft hervorgehoben.

weiterlesen ...

Mittwoch, 26 Juli 2017 18:27

Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 übernimmt Keolis das Teutoburger-Wald-Netz (TWN). Das Unternehmen stellt daher in diesem Jahr insgesamt rund 120 weitere Triebfahrzeugführer ein. Für die Personalabteilung bedeutet das eine Herkulesaufgabe. Denn, so Keolis Geschäftsführer Thomas Görtzen, der Beruf wurde jahrelang schlecht geredet.

weiterlesen ...

Mittwoch, 26 Juli 2017 08:07

Die gegenüber dem Vorjahr bessere Entwicklung des ersten Quartals setzte sich im zweiten Quartal 2017 fort. Die Konzern-Erlöse stiegen nach sechs Monaten um 16,7 % auf 492,2 Mio.EUR. Im Vorjahr hatte der Konzernumsatz bei 421,6 Mio.EUR gelegen.

weiterlesen ...

Dienstag, 25 Juli 2017 11:50

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb implementiert gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Würth Industrie Service die vollständige MRO-Versorgung für Bombardier Transportation GmbH am Standort Siegen. Nach einer erfolgreichen Pilotphase, bei der ein umfassendes Konzept für die Versorgung mit Betriebs- und Verbrauchsmitteln erarbeitet wurde, ist eine Umsetzung an weiteren Bombardier-Standorten geplant.

weiterlesen ...

Dienstag, 25 Juli 2017 11:45

In der Nordbahn-Geschäftsführung gibt es einen Wechsel: Dr. Eduard Bock (49) löst zum 1. August 2017 Dipl.-Volksw. Andreas Ortz als Co-Geschäftsführer von Dipl.-Kfm. Nis Nissen (59) ab.

weiterlesen ...

Montag, 24 Juli 2017 13:34

DB Cargo und Siemens haben in einem neuen Kooperationsvertrag die technische Aufrüstung von elektrischen Bestandslokomotiven der Baureihe 152 zu sogenannten „TechLOKs“ vereinbart. Darüber hinaus werden die Siemens-Lokomotiven vom Typ Vectron der Baureihen 170 und 191 an das „TechLOK-System“ angebunden. Mit dieser Vereinbarung setzt DB Cargo die Digitalisierung seiner Fahrzeugflotte weiter fort und unterstreicht das Ziel, bis 2020 alle 2.000 Loks mit einer Diagnosetechnik auszustatten. Bereits heute liefern europaweit fast 1.000 Loks Informationen über ihren Zustand.

weiterlesen ...