english

Industrie (246)

Mittwoch, 08 November 2017 10:27

ivu

Die ungarische Staatsbahn MÁV-START verlängert ihren Vertrag mit der IVU Traffic Technologies und plant und disponiert nun rund 1,000 Züge und über 9.000 Mitarbeiter integriert mit IVU.rail. Foto Rikloam / CC BY-SA 4.0.

Die Personenverkehrstochter der ungarischen Staatsbahn, MÁV-START Zrt., verlängert ihren Vertrag mit der Berliner IVU Traffic Technologies. Bereits seit 2008 nutzt das Bahnunternehmen die Standardsoftware IVU.rail für die Planung und Disposition von Fahrzeugen und Personal. Erst im vergangenen Jahr war das System erweitert worden.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 14:23

ODEG PM Qualifizierung SiN bei der ODEG

Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH ist in der heißen Bewerbungsphase zur Qualifizierung zum Servicemitarbeiter im Nahverkehr (m/w). Erwachsene im Alter von 19 bis 60 Jahren können so ideal in einen erfolgreichen Beruf mit Zukunft einsteigen. Die ODEG ist vom TÜV für die Ausbildung zertifiziert und hat jahrelange Erfahrung in der erfolgreichen Qualifizierung von Servicemitarbeitern im Nahverkehr (m/w).

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 13:39

Im September 2017 haben die Verbundpartner Kombiverkehr, DB Cargo, Lokomotion, SBB Cargo Deutschland, KTL Kombi-Terminal Ludwigshafen, Hupac Transport, Hoyer, Paneuropa Transport, Hupac Intermodal, Bertschi und Hupac SpA die Arbeiten im Projekt „Digitalisierung intermodaler Lieferketten – KV 4.0“ begonnen. Gesamtziel des Vorhabens ist es, über die gesamte intermodale Transportkette und über Ländergrenzen hinweg den logistischen Prozess transparenter und übersichtlicher zu gestalten.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 19:50

Bombardier wird "weiterhin Möglichkeiten prüfen, unser Bahngeschäft weiter zu stärken", sagte der Vorstandsvorsitzende Alain Bellemare am Donnerstag (02.11.17) bei der Vorstellung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2017 gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, nachdem er nach den Aussichten für Firma gefragt worden war, nachdem Siemens im September zugestimmt hatte, sein Schienen-Geschäft mit dem französischen Unternehmen Alstom SA zu fusionieren. "Alles ist möglich, aber es muss strategisch sinnvoll sein."

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 17:45

uic1

Der Internationale Eisenbahnverband (UIC) veröffentlichte gerade seinen Jahresbericht über Bahnunfälle in Europa. Im Rahmen der UIC-Sicherheitsdatenbank werden seit 2001 Unfalldaten gesammelt und mittlerweile enthält sie Informationen von 22 UIC-Mitgliedern, die insgesamt 89% des Schienennetzes des europäischen Wirtschaftsraums (EU und EFTA) ausmachen. 

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 13:22

kombi

Die Frankfurter Kombiverkehr KG, Europas Marktführer im intermodalen Schienengüterverkehr, verstärkt das Engagement im Ostseeverkehr von und nach dem Seehafen Lübeck mit einer deutlichen Anhebung der Versandtage auf der Relation von und nach Duisburg-Ruhrort Hafen. Die bereits zum 16. Oktober 2017 erweiterte Verkehrsfrequenz von bis dato sechs auf neun Zugabfahrten pro Woche und Richtung wird abermals ab morgen auf nun insgesamt elf Zugabfahrten pro Woche und Richtung erhöht.

weiterlesen ...

Freitag, 03 November 2017 12:30

Beyond1435 wandelt sich zu einer einzigartigen offenen Innovationsplattform durch die Kombination von Vermögen, Kapital und Branchenexpertise der Unternehmen ALBA Group, Bombardier Transportation, Deutsche Bahn AG, Siemens AG, SBB AG und TUI Group. Die Ressourcen von Beyond1435 werden mit den weltweit führenden Mobilitäts- und Logistik-Startups geteilt, die über Plug and Play oder direkt aus den Portfolios der Partner bezogen werden.

weiterlesen ...

Freitag, 03 November 2017 11:30

myBUS Ticket prev

Kunden der Duisburger Verkehrsgesellschaft können in verkehrsschwachen Betriebszeiten nun ein individuelles Busangebot nutzen: myBUS bringt sie unabhängig von Linien und Fahrplänen von der Haustür direkt zum gewünschten Ziel. Der Ticketkauf für myBUS erfolgt über HandyTicket Deutschland.

weiterlesen ...

Freitag, 03 November 2017 10:50

Zum 1. November 2017 startete Dr. Hans-Peter Sienknecht (61) als kaufmännischer Geschäftsleiter für die Go-Ahead Baden-Württemberg. Ab 2019 ist die Go-Ahead für den Betrieb des Bahnverkehrs auf den Strecken des Stuttgarter Netzes 1 und der Murrbahn verantwortlich. Damit wird Go-Ahead Baden-Württemberg für seine Fahrgäste rund neun Millionen Zugkilometer zwischen Stuttgart, Würzburg, Crailsheim, Karlsruhe, Ulm und Nürnberg fahren.

weiterlesen ...

Donnerstag, 02 November 2017 16:38

Der Lenkungskreis Fahrzeuge hat auf seiner Sitzung am 07.09.2017 die "Regelung GSM-R 01“ Technische Regeln zum Nachweis der „Ende-zu-Ende Funktionalität“ im GSM-R System freigegeben. Ziel dieser technischen Regelung ist es, einen störungs- und fehlerfreien Betrieb der Cab-Radios im GSM-R Netz in der Bundesrepublik Deutschland sicherzustellen.

weiterlesen ...