english

Mittwoch, 10 April 2019 19:19

Siemens: Neue Metros für Bangkoks erweiterten Skytrain nehmen den Betrieb auf

bangkog

Die ersten sieben neuen Metros für die Green Line in Bangkok, Thailand, haben den Fahrgastbetrieb auf der bestehenden BTS-Skytrain-Strecke sowie auf der Streckenverlängerung in Richtung Süden aufgenommen. Gebaut wurden die Fahrzeuge vom Herstellerkonsortium aus Siemens Mobility und dem türkischen Fahrzeughersteller Bozankaya.

Seit Anfang Dezember waren erste Züge bereits auf dem neugebauten Streckenabschnitt im Einsatz. Jetzt nimmt der Betreiber Bangkok Mass Transit System Public Company (BTSC) den Betrieb auf der gesamten Linie zwischen den Endstationen Mo Chit im Norden und Samut Prakan im Süden auf. Insgesamt liefert das Konsortium 22 vierteilige Metrozüge. Der Lieferanteil von Siemens Mobility umfasst die Drehgestelle, Antriebs- und Bremssysteme, Hilfsbetriebe sowie das Projektmanagement, die Entwicklung, Konstruktion und Inbetriebsetzung der Züge. Die Produktion erfolgt im Werk von Bozankaya in Ankara, Türkei. Siemens Mobility wird die Fahrzeuge über einen Zeitraum von 16 Jahren warten und instandhalten.

„Der Skytrain ist für uns eine ganz besondere Erfolgsgeschichte. Er ist das erste Nahverkehrssystem der thailändischen Metropole und Siemens Mobility hat das Hochbahnsystem schlüsselfertig übergeben. Seit der Inbetriebnahme vor fast 20 Jahren und bis 2029 sorgen wir im Rahmen eines Full-Service-Vertrags dafür, dass mehr als 99 Prozent der bestehenden Züge tagtäglich zur Verfügung stehen. Mit unseren neuen Zügen wird sich die Kapazität auf der Green Line in Zukunft auf über eine Million Fahrgäste pro Tag erhöhen. Gleichzeitig bieten sie den Nutzern maximalen Fahrgastkomfort“, erklärt Sabrina Soussan, CEO von Siemens Mobility.

Der Betreiber BTSC hatte das Konsortium im Mai 2016 mit der Lieferung der 22 Züge beauftragt. Zusätzlich zu den Metros liefert Siemens Mobility die Bahnstromversorgung für die Erweiterung der Linie. Die Bestellung erfolgte im Rahmen der Erweiterungspläne von BTSC, die mehr Züge sowohl auf der bestehenden Strecke als auch auf ihren beiden Verlängerungen vorsehen. Die im Dezember in Betrieb genommene erste Erweiterung bindet die Provinzhauptstadt Samut Prakan an, die rund 25 Kilometer südlich von Bangkok liegt. Die aufgeständerte Erweiterung beginnt an der derzeitigen Skytrain-Endstation Bearing, ist rund 13 Kilometer lang und verfügt über neun Stationen. Sie führt entlang der längsten Straße von Bangkok, der Sukhumvit Road, überquert den Samrong-Kanal und führt bis zur Endstation Soi Thesaban Bang Pu.

Pressemeldung Siemens

Zurück