english

Dienstag, 09 Juli 2019 12:28

InnoTrans 2020: Neuer Themenbereich Mobility+ setzt wegweisende Akzente für die Zukunft der vernetzten Mobilität

Mit der S-Bahn ins Stadtzentrum pendeln, von da aus weiter per E-Scooter, Leihrad oder Carsharing, gebucht wird alles über eine App - vernetzte Mobilitätsangebote bieten viele Chancen, den öffentlichen Nahverkehr effizienter, komfortabler und damit kundenfreundlicher zu gestalten. Dabei gewinnt der Bereich der "letzten Meile" an Bedeutung, der den Fahrgast nicht nur zum nächsten Bahnhof, sondern weiter bis zum letztendlichen Ziel bringt.

Mit dem neuen Themenbereich Mobility+ wendet sich die InnoTrans speziell an Anbieter von ergänzenden Mobilitätsdienstleistungen. Mobility+ ist ein neues Thema innerhalb des Segmentes Public Transport, bei dem sich alles um Shared Mobility, Combined Mobility sowie digitale Mobilitätsplattformen dreht. "Die InnoTrans als weltweit größte Fachmesse für Verkehrstechnik bietet verkehrsträgerübergreifenden Konzepten und Systemen die ideale Plattform, um ihre Angebote zu präsentieren. Hier treffen sie internationale Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde und öffentliche Verwaltungen, genauso wie ein hochkarätiges Fachpublikum aus aller Welt. Die InnoTrans ist das Branchenfester der Mobilität - also genau der richtige Ort für neue Akteure, die im Mobilitätssektor Fuß fassen möchten", sagt InnoTrans-Direktorin Kerstin Schulz.

Der neue Ausstellungsbereich wird in das Segment Public Transport in Halle 7.1 integriert und feiert seine Premiere auf der kommenden InnoTrans. Interessierte Aussteller können noch bis zum 20. September 2019 einen Stand im Bereich Mobility+ buchen.

Pressemeldung Messe Berlin

Zurück