english

Donnerstag, 29 August 2019 12:24

Hupac: Zhanna Kargl, neue Leiterin der Business Unit Shuttle Net North-East Europe

hupac

Hupac informiert, dass Zhanna Kargl mit Wirkung zum 1. September 2019 zur neuen Verantwortlichen für die Business Unit Shuttle Net North-East Europe ernannt wurde. Sie wird für die Entwicklung der Vertriebsstrategien und für den Betrieb auf der Ost-West-Achse zwischen Belgien/Niederlande/Westdeutschland und Ostdeutschland/Polen/Russland verantwortlich sein.

Zhanna Kargls Aufgabe ist es, das intermodale Netzwerk in Nordosteuropa zu stärken, Marktchancen zu identifizieren und gemeinsam mit Kunden und Partnern neue Projekte zu entwickeln. Darüber hinaus wird sie in den Vertrieb innerhalb der Business Unit Landbridge China einsteigen.

Zhanna Kargl verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im intermodalen Verkehr in Osteuropa, den GUS-Staaten und China. Sie kommt zu Hupac mit einem breiten Wissen, das sie als Logistikberaterin und in Führungspositionen bei FELB (Far East Land Bridge) Austria und CEL Logistic Company GmbH erworben hat.

Besonderer Dank gilt Silvio Ferrari, der den Bereich Shuttle Net North-East für drei Jahre interimistisch geleitet hat. In dieser Zeit hat Silvio Ferrari ein neues Betriebskonzept eingeführt und die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des Verkehrs stabilisiert. Dank der verbesserten Qualität wurden neue Logistikkonzepte entwickelt und zusätzliche Mengen gewonnen.

"Silvio hat mit Unterstützung der Teams um Denitsa Nikolova und Beata Mizeracka wichtige Aufbauarbeiten für den Nordostverkehr durchgeführt. Er wird sich nun ganz auf seine Haupttätigkeit als Produktionsleiter konzentrieren und neue Massnahmen zur Steigerung der Qualität und Effizienz unseres Netzwerks umsetzen, auch im Hinblick auf die NEAT und den 4-Meter-Korridor via Gotthard", sagt Michail Stahlhut, CEO von Hupac Intermodal. "Wir sind überzeugt, dass Zhanna ein grosser Gewinn für die weitere Entwicklung des intermodalen Verkehrs auf der Ost-West-Achse ist und wünschen ihr eine rasche Integration und viel Erfolg im Hupac Team".

Pressemeldung Hupac

Zurück