english

Dienstag, 24 September 2019 07:00

Seoul Global Challenge: Lösungen zur Reduzierung von Feinstäuben in U-Bahnsystemen

Als erste Lokalregierung in Korea gab die Seoul Metropolitan Government die Ausrichtung der "Seoul Global Challenge" bekannt, eine internationale wettbewerbsfähige F&D-Plattform, die globale Innovatoren zusammenbringt, um optimierte Lösungsvorschläge für urbane Probleme bereitzustellen.

Im Rahmen der "Seoul Global Challenge" konfrontiert die Stadtregierung weltweite Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen in jedem Abschnitt des Wettbewerbs mit einem bestimmten urbanen Problem der Stadt Seoul; interessiert sich ein Team für eine dieser Herausforderungen, so haben die Teammitglieder die Möglichkeit, innovative Ideen zu entwickeln und die Stadt als Testbed für ihre Lösungsvorschläge zu nutzen. Darauffolgend erwirbt die Stadtregierung die besten Lösungen im Rahmen des öffentlichen Beschaffungswesens zur sofortigen Implementierung, um Bürgern eine verbesserte Lebensqualität bereitzustellen.

Die erste Herausforderung besteht darin, "Wege zur Reduzierung von Feinstäuben in U-Bahnsystemen" zu finden, da sich dies in letzter Zeit als eines der Hauptprobleme Seouls bemerkbar machte. Die drei Orte, an denen sich der Aufgabenstellung gestellt wird und Lösungsvorschläge angewandt werden, umfassen Tunnel (fünf Tunnel einschließlich Hyochang Park Station auf der U-Bahn-Linie 6), Bahnsteige (10 Bahnsteige einschließlich Itaewon Station) sowie Züge (Züge, die auf Strecke 2 in Betrieb sind), allesamt Orte, die eine hohe Feinstaubdichte aufweisen. Ausgewählte Produkte und Lösungen werden im Februar nächsten Jahres auf der "2020 Fine Dust Expo" vorgestellt.

Die Seoul Metropolitan Government beabsichtigt durch die "Seoul Global Challenge" Technologien zu nutzen, die der Verbesserung der Luftqualität des städtischen U-Bahn-Systems dienen und gleichzeitig zur Entwicklung der weltweiten U-Bahn-Industrie beitragen.

Anträge für die erste Aufgabenstellung können vom 9. - 22. November auf der Wettbewerbswebseite (www.seoul-tech.com/seoulglobalchallenge) eingereicht werden. Das Siegerteam erhält 500 Millionen Won (USD 413.560) sowie den Seoul Mayor's Prize, während das zweitplatzierte Team mit einem Preisgeld von 100 Millionen Won (USD 82.700) belohnt wird. Die besten Teams des jeweiligen Bereichs (Tunnel, Bahnsteig und Zug) erhalten 50 Millionen Won (USD 41.350).

Die Seoul Metropolitan Government wird die besten Produkte und Lösungen erwerben, die im Rahmen der "Seoul Global Challenge" ausgewählt wurden und sie so bald wie möglich in U-Bahnsystemen einsetzen, um die Qualität des öffentlichen Transportwesens sowie die Lebensqualität der Bürger zu verbessern.

Pressemeldung Seoul Global Challenge TFT

Zurück