english

Donnerstag, 23 Januar 2020 09:00

CER: ÖBB-Vorstandsvorsitzender Andreas Matthä übernimmt den CER-Vorsitz

Die Gemeinschaft der Europäischen Bahnen und Infrastrukturgesellschaften (Community of European Railways and Infrastructure Companies, CER) begrüßt den ÖBB-Vorstandsvorsitzenden Andreas Matthä zum  20.01.2020 als kommissarischen Vorsitzenden ihres Direktoriums.

Als dienstältestes Mitglied des Vorstandes übernimmt Herr Matthä die Nachfolge von Crister Fritzson, Vorsitzender des Schwedischen Verbandes der Bahnbetreiber (Branschföreningen Tågoperatörerna, BTO) und CEO und Präsident der schwedischen Bahn SJ. Crister Fritzson ist zurückgetreten, um andere Karrierechancen zu nutzen. Andreas Matthä wird auch für die reguläre Wahl des CER-Vorsitzes kandidieren, den die CER-Generalversammlung an ihrer Sitzung vom 19. Februar für eine zweijährige Amtszeit wählen wird.

Der amtierende CER-Vorsitzende Andreas Matthä sagte: "Dies sind entscheidende Zeiten für den Eisenbahnsektor: Wir müssen die Schiene und andere nachhaltige Verkehrsmittel zu einem Kernstück der Umsetzung des europäischen Green Deal machen. Wir müssen die Schieneninfrastruktur in Europa stärken und den Herausforderungen und Vorteilen der Digitalisierung mehr Aufmerksamkeit widmen. Europa muss die richtigen Voraussetzungen für die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene schaffen. Ich danke Crister Fritzson für sein Engagement bei der CER und freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen CER-Mitgliedern, um die Schiene zum Rückgrat des europäischen Mobilitätssystems zu machen".

Crister Fritzson war seit Mai 2017 Vorsitzender der CER. Während seiner Präsidentschaft hat Crister Fritzson daran gearbeitet, Prozesse zu schaffen, um die Arbeitsmethoden und Ergebnisse der CER zu verbessern. Der Grundstein für eine vertiefte Zusammenarbeit mit anderen internationalen Branchenorganisationen wurde gelegt. Darüber hinaus hat Crister die Entwicklung einer politischen Agenda für 2019-2024 verfolgt, um das neu gewählte Europäische Parlament und die neu ernannte EU-Kommission zu unterstützen und zu beraten.

Da Crister im Frühjahr 2020 als CEO von SJ zurücktritt, wird er am 1. März den Vorsitz der BTO verlassen. Ted Söderholm, CEO von Green Cargo, übernimmt den Vorsitz der BTO.

Da Crister nun den Vorsitz der CER verlässt, scheidet er auch aus der Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden des europäischen Teils der UIC (Internationaler Eisenbahnverband, Union internationale des chemins de fer) aus.

WKZ, Quelle CER, SJ

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 22 Januar 2020 19:38