english

Montag, 16 Oktober 2017 15:47

Nomad Digital: WiFi-Service für das Intercity-Express-Programm

Nomad Digital, der weltweit führende Anbieter von Passagier- und Flottenkonnektivitätslösungen für die Bahnindustrie, freut sich, seinen Beitrag zur Einführung der neuen IEP-Flotte (Intercity Express Programme) geleistet zu haben, nachdem der erste Zug der Great Western Railway (GWR) heute seine erste Reise absolviert hat.

Nomad hat mit dem Bahnbauer Hitachi Rail Europe zusammengearbeitet, der die neue Flotte in seiner Produktionsstätte in Newton Aycliffe in der Grafschaft Durham zusammengebaut hat. Seine Züge werden in den nächsten drei Jahren schrittweise über die Hauptstrecken der Great Western und East Coast Main Line verkehren und Passagiere von der Hauptstadt bis nach Swansea im Westen und Aberdeen und Inverness im Norden befördern.

Die On-Board-Connectivity-Infrastruktur von Nomad ermöglicht GWR-Passagieren, einen hochmodernen WiFi-Service zu erleben, der das Passagiererlebnis insgesamt verbessert, indem er Work-on-go für Geschäftsreisende und Unterhaltung wie Mediensurfen und Social Networking für Freizeitreisende ermöglicht.

Reece Donovan, CEO der Nomad Gruppe, sagte:"Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Beitrag zu den Anstrengungen der Partner DfT, Hitachi und GWR geleistet haben, einen solch bedeutenden neuen Service auf den Markt zu bringen. Wir haben eng mit ihnen zusammengearbeitet, um zu verstehen, wie unsere Connectivity-Lösungen ihre digitale Agenda unterstützen können, indem sie ihren Passagieren und ihren Fuhrparkwartungsteams zugute kommen. Unsere Systeme und Lösungen erfüllen unsere Vision, alles im Zug zu verbinden, und wir freuen uns, dass Hitachi und GWR diese digitale Vision teilen und hoffen, dass wir mit ihnen bis weit in die Zukunft zusammenarbeiten können.

Pressemeldung Nomad Digital

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 16 Oktober 2017 15:52