english

Mittwoch, 18 Oktober 2017 11:09

Škoda: Lieferung von dreizehn modernen Straßenbahnen nach Sofia

Sofie

Škoda Transportation hat einen Auftrag für die Lieferung von dreizehn modernen Straßenbahnen nach Sofia gewonnen. Die Hauptstadt Bulgariens erhält Straßenbahnen vom Typ ForCity Classic, die unter anderem bereits in Miskolc in Ungarn oder in Konya in der Türkei zum Einsatz kommen. Der Wert des Vertrages liegt bei grob 610 Millionen Kronen.

 „Die neuen, sehr komfortablen Fahrzeuge für das bulgarische Sofia öffnen uns die Tür zu diesem aussichtsreichen Markt, auf dem wir bisher nicht vertreten waren. Gleichzeitig handelt es sich nach Prag, Bratislava, Riga und Helsinki um die fünfte EU-Hauptstadt, in der Straßenbahnen von Škoda im Einsatz sind“, erklärt Tomáš Ignačák, Vorstandsvorsitzender von Škoda Transportation.

Im Auswahlverfahren hat sich Škoda gegen das polnische Unternehmen Pesa durchgesetzt, das in den vergangenen Jahren bereits mehrere Dutzend Fahrzeuge nach Sofa geliefert hat. Der Preis umfasst nicht nur die dreizehn Fahrzeuge, sondern auch die Lieferung von Ersatzteilen und die Schulung von Mitarbeitern der lokalen Verkehrsbetriebe. Die Verkehrsbetriebe in Sofia nutzen für den Kauf EU-Förderungen.

„Die neuen ForCity Classic Sofia Straßenbahnen haben die gleiche Konzeption wir die Bahnen für das türkische Eskişehir. Unterschiedlich ist unter anderem die Spurweite, die in Sofia 1009 mm beträgt. Die Fahrzeuge sind voll klimatisiert und 100% niederflurig. Bei einer Kapazität von 5 Personen / m2 finden in einer Straßenbahn rund 200 Personen Platz. Die Maximalgeschwindigkeit der Straßenbahn liegt bei 70 km/h“, erklärt Olesea Lachi, Sales Area Manager von Škoda Transportation.

Bulgarien hat bereits gute Erfahrungen mit Škoda-Fahrzeugen: Škoda Electric, eine Tochtergesellschaft von Škoda Transportation, hat in den vergangenen Jahren fünfzig Niederflurgelenkstrolleybusse vom Typ Škoda 27 Tr für 700 Millionen Kronen nach Sofia geliefert. Seit dem Jahr 2010 werden zur Zufriedenheit der Fahrgäste auch Trolleybusse vom Typ 26 Tr eingesetzt. Neue tschechische Trolleybusse findet man auch in anderen bulgarischen Städten wie Burgas, Varna, Stara Zagora und Pleven. Insgesamt hat Škoda in der Vergangenheit mehr als 500 Trolleybusse nach Bulgarien geliefert.

Pressemeldung Škoda Transportation

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 Oktober 2017 11:13