english

Dienstag, 24 März 2020 16:10

MKB: Zwei Siemens Vectron Dual Mode bestellt

Die Mindener Kreisbahnen GmbH wird 2021 ihren Lokomotivpark optimieren und hat dazu kürzlich bei Siemens Mobility zwei Neubaulokomotiven vom Typ „Vectron Dual Mode“ bestellt.

Die „Vectron Dual Mode“ verbindet einen leistungsfähigen 2.400 kW-Dieselmotor mit der Möglichkeit, die benötigte Traktionsenergie alternativ durch Bahnstrom aus der Oberleitung zu beziehen, so dass diese Lokomotive in Deutschland auf allen D-Last-fähigen Strecken vollkommen unabhängig von einer Elektrifizierung der Strecke ohne Leistungseinbußen eingesetzt werden kann.

Die im 1. Quartal kommenden Jahres erwarteten Lokomotiven sind sowohl für die Bestandsverkehre als auch neue Verkehrsleistungen vorgesehen. „Der durch die Unabhängigkeit vom Fahrdraht erreichte Freiheitsgrad – bei gleichzeitiger Generierung erheblicher Prozesskostenvorteile – macht die „Vectron Dual Mode“ zu einem idealem Traktionsmittel für die MKB und ihre Kunden“, sagt Johannes Marg, Geschäftsführer der Mindener Kreisbahnen. „Die Leistungsfähigkeit und Effizienz dieser Lokomotive passt hervorragend zu unserer strategischen Ausrichtung im Schienengüterverkehr.“

Hintergrundinformationen

Seit 121 Jahren steht die 1898 in Minden (Westf.) gegründete Mindener Kreisbahnen GmbH (MKB) für Mobilität auf Schiene und Straße. Im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und beim Güterverkehr auf der Schiene ist die heutige MKB-Unternehmensgruppe etablierter und anerkannter Partner im Verkehrswesen, insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Die Muttergesellschaft MKB betreibt den Eisenbahngüterverkehr, stellt die Infrastruktur bereit und übernimmt die übergeordneten administrativen Aufgaben der Unternehmensgruppe.

Der Eisenbahngüterverkehr spielt seit der Gründung des Unternehmens eine tragende Rolle. Neben der Bedienung des eigenen Streckennetzes, durch das u. a. die Mindener Häfen und einige Gewerbegebiete erreichbar sind, ist die MKB seit 1997 auch deutschlandweit aktiv. Heute versorgt die MKB diverse Handels- und Industriebetriebe im Mindener Raum sowie überregionale mit Rohstoffen bzw. fährt Fertigware ab und trägt somit umweltfreundlich zur Standortsicherung dieser Unternehmen bei. Weitere Dienstleistungen wie Zwischenlagerung, Umschlag oder Werkstattleistungen ergänzen die Angebotspalette.

Bei der 100-prozentigen Tochtergesellschaft MKB-MühlenkreisBus GmbH sind die gesamten ÖPNV-Aktivitäten gebündelt. Rund 120 Omnibusse sorgen dabei im gesamten Kreis Minden-Lübbecke für Mobilität und verbinden die Menschen in einem Raum von Minden bis zum Dümmer See und von Löhne/Bad Oeynhausen bis Petershagen.

Die rund 120 Mitarbeiter in beiden Unternehmen erfüllen täglich die Mobilitätsbedürfnisse der lokalen und überregionalen Kunden. Alleiniger Gesellschafter der MKB-Unternehmensgruppe, die jährlich einen Umsatz von rund 16 Mio. Euro erwirtschaftet, ist der Kreis Minden-Lübbecke.

Pressemeldung MKB

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 25 März 2020 10:11