english

Dienstag, 09 Juni 2020 11:22

UIC: Dritter Leitfaden zur Coronavirus-Eindämmungsphase im Bahnsektor

Seit ihrer Gründung durch den Internationalen Eisenbahnverband (UIC) Anfang März leitet die aus UIC-Mitgliedsunternehmen, Experten und Partnerorganisationen bestehende Task Force Covid-19 den Informations- und Wissensaustausch über Präventivmaßnahmen und ‑verfahren, die den Bedürfnissen des Eisenbahnsektors zur Bewältigung der Corona-Krise entsprechen.

Die Covid-19 Task Force der UIC umfasst 70 Mitglieder und 18 internationale Partnerorganisationen. Im Hinblick auf den Austausch aktueller Praktiken lieferten die UIC-Mitglieder und Partnerorganisationen maßgebliche Beiträge, die am 13. März zur Veröffentlichung des ersten UIC-Dokuments über den Umgang mit dem Coronavirus führten, das den Akteuren des Bahnsektors als Leitfaden dient und potenzielle Maßnahmen vorschlägt.

Am 28. April 2020 wurde ein zweiter Leitfaden für die Zeit nach der Krise veröffentlicht, der sich auf mögliche Maßnahmen zur Wiederherstellung des Vertrauens in den Schienenverkehr nach der Covid-19-Pandemie konzentriert.

Dieser dritte Leitfaden zeigt, wie die Bahnindustrie während Eindämmungsphase mit dem Coronavirus umging. Er umfasst die Aktivitäten der UIC-Arbeitsgruppe Covid-19, den gemeinsamen Ansatz zur „RAILsilience", die Auswirkungen des Coronavirus auf den Bahnsektor sowie die Reaktionen und Eindämmungsmaßnahmen, die ergriffen wurden, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Gemeinsam RAILsilience schmieden: Durch den Ausbruch des Coronavirus (Covid-19) entstand eine beispiellose Situation, die nach wie vor weltweit Auswirkungen auf die Menschen hat. Der Bahnsektor mobilisierte sich sofort, um zusammenzuarbeiten und bewährte Verfahren auszutauschen. Damit bewiesen die Bahnen, dass sie in der Lage sind, die Auswirkungen dieser Pandemie zeitnah, koordiniert und effizient zu bekämpfen, zu neutralisieren, sich anzupassen und sich von ihnen zu erholen, um die wichtigen Schienenverkehrsdienste im Personen- und Güterverkehr zu erhalten und wiederherzustellen. Dies gilt insbesondere während der von den Regierungen ergriffenen umfassenden Eindämmungsmaßnahmen, wie dieses Papier zeigt.
Der Bahnsektor hat seine Resilienz somit unter Beweis gestellt und wird dies auch in Zukunft tun! Daher unser neues Konzept RAILsilience!

Ein vierter Leitfaden ist in Vorbereitung. Er wird sich mit der Erholungsphase und den verschiedenen Maßnahmen befassen, die von den Bahnen nach der Eindämmungsphase ergriffen werden.

Alle diese Publikationen können von der speziellen Covid-19-Webseite der UIC heruntergeladen werden.

Pressemeldung UIC

Zurück