english

Freitag, 03 November 2017 11:30

HanseCom: HandyTicket Deutschland ermöglicht Ticketkauf für myBUS der DVG

myBUS Ticket prev

Kunden der Duisburger Verkehrsgesellschaft können in verkehrsschwachen Betriebszeiten nun ein individuelles Busangebot nutzen: myBUS bringt sie unabhängig von Linien und Fahrplänen von der Haustür direkt zum gewünschten Ziel. Der Ticketkauf für myBUS erfolgt über HandyTicket Deutschland.

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) hat mit myBUS ein innovatives Angebot für den ÖPNV gestartet: Ein On-Demand-Bus befördert die Fahrgäste flexibel und unabhängig von Haltestellen und Fahrplänen. Kunden, die sich für myBUS registriert haben, können den Service ganz einfach per Smartphone abrufen; ein myBUS-Kleinbus holt sie dann vor der Haustür ab und bringt sie zum gewünschten Ziel. Eine Backend-Software bündelt die Fahrtwünsche und berechnet die Routen dynamisch auf Basis der Echtzeit-Nachfrage. Das Angebot steht in verkehrsschwachen Betriebszeiten, in denen die Taktzeiten von Bussen und Bahnen reduziert sind, zur Verfügung. Das Berliner Start-up door2door liefert die Software für myBUS und hat gemeinsam mit HanseCom die Schnittstelle zu HandyTicket Deutschland geschaffen. Fahrgäste buchen ihre Fahrten über die App "DVG myBUS", die sie kostenlos für die Systeme Android und iOS in den entsprechenden Stores herunterladen können. Der Ticketkauf erfolgt ausschließlich über HandyTicket Deutschland von HanseCom, das über die HandyTicket Deutschland-API direkt in die DVG-App integriert ist. Jeder registrierte HandyTicket Deutschland-Kunde kann daher sofort den On-Demand-Bus myBUS in Duisburg nutzen.

HandyTicket Deutschland wird schon viele Jahre erfolgreich im VRR-Tarifgebiet eingesetzt; bereits registrierte HandyTicket Deutschland-Kunden – auch aus anderen Regionen – können Tickets über DVG myBUS daher sofort und ohne neuerliche Registrierung kaufen. Für Neukunden ist die Registrierung schnell und einfach und ermöglicht es ihnen, darüber hinaus auch ÖPNV-Tickets aus anderen teilnehmenden Regionen digital zu erwerben.

"Nachfragebasierte Angebote sind ein wichtiger Baustein für die Mobilität der Zukunft", erklärt Birgit Adler, Leiterin Betrieb und Markt, Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH. "Als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland bieten wir eine ÖPNV-Lösung, die den Fahrgast absolut in den Mittelpunkt stellt und seinen individuellen und flexiblen Fahrtwunsch unabhängig von Haltestellen und Fahrplänen erfüllt. Zentrale Anforderung an das datenbasierte Mobilitätsangebot myBUS war, dass neben der Buchung auch der Bezahlvorgang ausnahmslos über die App erfolgen sollte."

"Mit myBUS macht die DVG einen großen Schritt in die Mobilität der Zukunft und schlägt eine Brücke vom ÖPNV zu einem individuellen Mobilitätsangebot", erklärt Martin Timmann, Geschäftsführer bei HanseCom. "HandyTicket Deutschland als die führende überregionale Mobilitätsplattform im deutschen ÖPNV ist stolz darauf, diese innovative Entwicklung zu begleiten."

Das Angebot myBUS ist seit dem 27. Oktober 2017 für alle Fahrgäste verfügbar.

Pressemeldung HanseCom

Zurück