english

Freitag, 31 Juli 2020 15:46

Alstom/Bombardier: Entscheidung der EU begrüßt

alstombombardier

Alstom und Bombardier begrüßen die Entscheidung der Europäischen Kommission, die geplante Übernahme von Bombardier Transportation durch Alstom unter Auflagen zu genehmigen.

Die Genehmigung der vorgeschlagenen Übernahme durch die Europäische Kommission hängt von den folgenden vorgeschlagenen Verpflichtungen ab:

• Eine Übertragung des Beitrags von Bombardier Transportation zur Zusammenarbeit beim V300 ZEFIRO Höchstgeschwindigkeitszug und ein Angebot von Lizenzen für geistiges Eigentum an Hitachi bezüglich des Zuges, der gemeinsam von Hitatchi und Bombardier Transportation für den Einsatz bei künftigen Ausschreibungen für Höchstgeschwindigkeitszüge im Vereinigten Königreich entwickelt wurde;
• Der Verkauf von Alstoms Coradia Polyvalent und der Produktionsstätte Reichshoffen in Frankreich ;
• Der Verkauf des Bombardier TALENT 3 und der entsprechenden Produktionsanlagen am Standort Hennigsdorf in Deutschland;
• Die Bereitstellung des Zugangs Dritter zu bestimmten Schnittstellen und Produkten der verschiedenen fahrzeugseitigen Signalanlagen und Zugsteuerungs- und Zugsicherungssysteme (TCMS) von Bombardier Transportation.
• Die Veräußerungen werden in Übereinstimmung mit allen anwendbaren sozialen Verfahren und in Absprache mit den Arbeitnehmervertretungsgremien durchgeführt.

Die vorgeschlagene Übernahme unterliegt noch weiteren behördlichen Genehmigungen von mehreren anderen Behörden und den üblichen Abschlussbedingungen.

Es wird erwartet, dass die Übernahme in der ersten Hälfte des Jahres 2021 abgeschlossen wird.

WKZ, Quelle Alstom

Zurück