english

Dienstag, 15 September 2020 10:20

IVU: Finnische Staatsbahn weitet Partnerschaft mit IVU aus

pm ivu vr 2020 web
Foto Roman Vukolov/ Shutterstock.

Effizienter Personaleinsatz auf dem Zug: Um die wachsenden Anforderungen an Planung und Disposition des Zugpersonals zu bewältigen, setzt die finnische Staatsbahn VR Group auf die Planungs- und Optimierungstools des Standardsystems IVU.rail von IVU Traffic Technologies.

Auf einem Streckennetz von 5.660 km befördert die staatliche VR Group jährlich rund 15 Mio. Fahrgäste zwischen der Hauptstadt Helsinki im Süden und Kolari im hohen Norden. Bereits seit 2010 plant und disponiert das Unternehmen die Fahrzeugumläufe im Regionalverkehr sowie alle Abstellungen und Gleisbelegungen am Hauptbahnhof Helsinki mit IVU.rail. Angesichts wachsender Anforderungen an Effizienz und Planungsqualität entschied sich die VR Group, mit der IVU-Software auch das System für die Planung und Disposition von Zugbegleitern im Regionalverkehr und der Lokführer konzernweit abzulösen.

„Mit unserem früheren System konnten wir die komplexen Besetzungsmodelle nicht mehr ausreichend abbilden“, sagt THarri Takala, Head of Plannning, Regional Services bei der VR Group. „Es war sehr aufwändig, effiziente Dienste zu bilden, weshalb wir uns nach einer passenden Lösung umsahen. Der große Funktionsumfang und die Flexibilität von IVU.rail erfüllen unsere Anforderungen am besten. Wir haben damit eine zukunftssichere Lösung gewonnen, mit der wir für künftige Herausforderungen bestens gerüstet sind.“

„Unsere Wagen, Zugbegleiter und Lokführer in einem integrierten System zu haben, eröffnet uns zahlreiche Möglichkeiten, unser Störungsmanagement, die Ressourcenoptimierung und den datengetriebenen Betrieb weiterzuentwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit IVU erhalten wir eine sehr gute Lösung für die Zukunft,“ sagt Antti Peura, Head of Digital, Regional Services bei der VR Group.

IVU.rail verfügt über leistungsfähige Optimierungskerne, die auf Basis von frei konfigurierbaren Regeln automatisch den bestmöglichen Dienstplan berechnen. So nutzte die VR Group die integrierte Variantenplanung, um den Personalbedarf für die kürzlich gewonnene Ausschreibung des S-Bahn-Netzes Helsinki zu ermitteln. In der täglichen Disposition erleichtert IVU.rail den regelkonformen Personaleinsatz zudem mit automatischen Besetzungsvorschlägen. Für einen vollständig digitalen Workflow sorgt schließlich das mobile Mitarbeiterportal IVU.pad.employee, mit dem Mitarbeiter etwa Benachrichtigungen erhalten sowie ihre Dienste und Arbeitszeitkonten einsehen können.

„Als langjähriger Partner der VR Group kennen wir die hohen Ansprüche unseres Kunden sehr gut“, sagt Christian Teschner, Vertriebsleiter Rail bei IVU Traffic Technologies. „Wir freuen uns daher sehr, die VR Group mit IVU.rail jetzt auch dabei zu unterstützen, ihren Personaleinsatz auf eine stabile Basis für kommende Weiterentwicklungen zu stellen.“

Pressemeldung IVU Traffic Technologies AG

Zurück