english

Montag, 12 Oktober 2020 16:32

ELP/VTG: Hybrid-Loks für einen effizienteren und ökologischeren Schienentransport auf strategischen Achsen

euro dual 4

Die VTG Rail Logistics Deutschland mit der EVU Tochter Retrack und European Loc Pool (ELP) haben einen ersten langfristigen Full-Service Leasing-Vertrag für bis zu vier EuroDual-Lokomotiven unterzeichnet, die auf den von Retrack bedienten ausgewählten strategischen Achsen zum Einsatz kommen werden.

Die hybride EuroDual Lok ist mit einer Leistung von 2.8 MW im Dieselbetrieb und 6 MW im elektrischen Betrieb optimal geeignet für den Einsatz im schweren Güterzugdienst. Die hohe Zugkraft in Kombination mit dem optimierten Energieverbrauch bedeutet für die VTG Logistics/Retrack eine hohe Performance- und Effizienzsteigerung.

Die neuen Loks können bis zu 30 Prozent mehr Tonnage ziehen als die bestehenden E- und Dieselloks, welche über die Retrack Hauptkorridore im Einsatz sind. Der Hybrid-Modus ermöglicht darüber hinaus einen reduzierten CO²-Ausstoß. Somit bieten die EuroDual-Loks nicht nur erhebliche wirtschaftliche und logistische, sondern auch ökologische Vorteile. „Wir freuen uns auf die Auslieferung und den Einsatz der neuen EuroDual auf unseren europaweiten Bahntransporten. Mit den ersten 6-achsigen Hybrid-Lokomotiven können wir unseren Kunden ein noch leistungsstärkeres Angebot machen und ihnen die neuesten technologischen Standards innerhalb der Schienenlogistik anbieten“, sagt Remco van Staaijeren, Geschäftsführer Retrack.

Darüber hinaus wird die Möglichkeit, schwere Güterzüge über Dieselstrecke und im Rangierbereich (Erste und letzte Meile) autark zu betreiben, für die Retrack Kunden immer wichtiger – nicht zuletzt, weil die Güterzüge aktuell auf bis zu 740 Meter verlängert werden.
Die ersten Lokomotiven werden im ersten Quartal 2021 an die Retrack ausgeliefert. Beide Unternehmen freuen sich auf eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit, um in Zukunft innovative, effiziente und umweltbewusste Güterlogistik auf den Schienen anzubieten.

Mehr über die Hybrid-Lokomotiven

Der Fokus von ELP liegt auf sechsachsigen Hybrid-Lokomotiven mit einer Leistung bis zu 2.8MW Diesel, 9MW elektrisch und 500kN Zugkraft. Standardmäßig sind alle Fahrzeuge mit ETCS Baseline 3 für Level 2 ausgestattet. Seit Anfang April 2020 sind die ersten ELP EuroDual-Lokomotiven auf dem deutschen Schienennetz im Einsatz. Sie ermöglichen den Betrieb auf elektrifizierten und nicht-elektrifizierten Strecken sowie Last-Mile- und Rangierbetrieb. Alle Dual-Lokomotiven sind standardmäßig mit Funkfernsteuerung ausgerüstet. Ab Ende 2022 wird ELP die zweite Dual-Lokomotive, die Euro9000, in den Verkehr bringen. Diese Lokomotive ist als Mehrsystemlokomotive für den Einsatz auf den europäischen Korridoren durch mehrere Länder konzipiert. Die erste Variante wird mit 1.9MW Diesel-Leistung und 9MW elektrischer Leistung bei 500kN Zugkraft für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Niederlande und Belgien ausgeliefert. Im Anschluss wird das Einsatzgebiet der Lokomotive auf weitere Länder und Korridore ausgedehnt. European Loc Pool hat im Mai 2019, als ‚Launch-Kunde‘, die ersten zehn Euro9000 Loks bei Stadler bestellt. Die erste Lokomotive dieser Baureihe für den Einsatz in sechs Ländern wird auf der InnoTrans 2021 in Berlin präsentiert.

Pressemeldung European Loc Pool/VTG Rail Logistics

Zurück