english

Donnerstag, 03 Juni 2021 09:14

CRRC: Rollout des neuen WESTbahn-Zuges

wb1wb4
Fotos CRRC Zhuzhou Locomotive.

Der chinesische Lokomotivproduzent CRRC Zhuzhou Locomotive Co., Ltd. hat am 31.05.2021 auf einer Video-Konferenz vor Gästen aus China und Österreich das erste zum Export nach Europa produzierte Doppelstock-Rollmaterial vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein von China selbst entwickeltes Doppelstock-EMU, das dem TSI-Standard (Technische Spezifikation für Eisenbahnverbindungen der Europäischen Union) entspricht und eine maximale Betriebsgeschwindigkeit von 200 km/h aufweist.

wb3wb2

Die Züge bestehen standardmäßig aus einer 6-Wagen-Formation mit einer Sitzplatzkapazität von 571 Fahrgästen und einer maximalen Kapazität von 1.280 Fahrgästen, was 30 bis 35 % über der Kapazität von einstöckigen Zügen liegt und das Problem der Kapazitätsengpässe auf stark befahrenen Strecken in Europa entschärfen soll. Die für den Export nach Österreich bestimmten Züge werden auf den Bahnstrecken von fünf Ländern, darunter Österreich, Deutschland und Ungarn, eingesetzt.

Seit der Vertragsunterzeichnung mit dem österreichischen Kunden im Dezember 2019 hat CRRC Zhuzhou ein kompetentes Projektteam organisiert, um die negativen Auswirkungen des weltweiten Ausbruchs der Covid-19-Epidemie zu überwinden, aktiv Design- und Entwicklungs-, Fertigungs- und Inbetriebnahme-Tests durchgeführt und die neu gebauten Fahrzeuge in nur 18 Monaten mit innovativem Projektmanagement, perfektem Lieferketten-Garantiesystem und effizienter Reaktionsfähigkeit mit einem gegenüber internationalen Produkten desselben Typs um die Hälfte reduzierten Projektzyklus fertiggestellt.

Der Zug ist in Leichtbauweise konstruiert, wobei eine große Anzahl von leichten, hochfesten und korrosionsbeständigen Kohlefaser-, Glas-Kohlefaser- und anderen neuen Verbundwerkstoffen verwendet wird. In Verbindung mit der strukturellen Optimierung ist das Gewicht des gesamten Wagens nur etwa 10 % höher als bei vergleichbaren einstöckigen Wagen. Gleichzeitig verfügt der Zug über gefederte Sitze und ist mit einer 1,4 Meter breiten Einzeltür ausgestattet, die den Fahrgästen ein schnelles Ein- und Aussteigen ermöglicht.

Das rollende Material ist für zwei Stromversorgungssysteme ausgelegt und kann für mehrere Signalsysteme konfiguriert werden, um die Transportanforderungen des europäischen Eisenbahnverbundes zu erfüllen. Der Zug kann in vier bis achtteiliger Wagenkomposition geliefert werden und sowohl als Intercity- als auch Mittel- und Langstrecken-Personenzug eingesetzt werden.

Der Zug ist mit ausgereiften und zuverlässigen Systemkomponenten wie Traktionsumrichter, Traktionstransformator, Traktionsmotor usw. ausgestattet, um die Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit des Traktionssystems zu verbessern. Er besitzt Hochgeschwindigkeitsdrehgestelle und ein zweistufiges Schwingungsdämpfungssystem, um einen sicheren und reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Eine Karosserie aus Aluminiumlegierung mit einer insgesamt tragenden Struktur erfüllt ein Sicherheitssystem mit europäischen Standards. Der Zug ist mit einem Fernüberwachungssystem ausgestattet, das Informationen wie Echtzeit-Standort, Systemstatus und Fehlerzustände drahtlos an das Wartungszentrum übertragen kann. Ein Multi-Informations-Service-System erlaubt Onboard-Ticketing, Sitzplatzreservierung und andere Dienste, um das Gefühl der technologischen Erfahrung für Fahrgäste zu verbessern.

Der Zug ist mit Sitzen der ersten und zweiten Klasse sowie mit Verkaufsautomaten, Kaffeemaschinen, Freizeitbarbereichen, Rollstuhlbereichen und Fahrradabstellplätzen ausgestattet, um den Reisebedürfnissen der verschiedenen Fahrgäste gerecht zu werden.

Eric Foster, Vorstand der Rail Holding AG und Geschäftsführer der WESTbahn, sagte, er könne es kaum erwarten, den Zug in Europa willkommen zu heißen. Er sei zuversichtlich, dass das Fahrzeug "technische Innovationen und ein hochwertiges Erlebnis mit sich bringen werde", und freue sich auf eine weitere freundschaftliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Die WESTbahn wird nach eigenen Angaben CRRC-Züge nicht kaufen, aber voraussichtlich im Sommer oder Herbst 2023 vier Züge mieten. Das Unternehmen fügte hinzu, dass die Konstruktion des Zuges durch CRRC in Zusammenarbeit mit der Westbahn stattfand und wichtige Komponenten in Europa produziert wurden.

Dies ist ein weiteres Beispiel für die zunehmende Präsenz von CRRC in Europa. Serbien wird drei 200 km/h-Triebzüge aus China kaufen. Eine Bison-Elektrolokomotive für die ungarische Rail Cargo Hungaria, die im Besitz der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB ist, befindet sich bereits im Testbetrieb. Die Sirius-Züge für Leo Express warten noch auf die Genehmigung für den Betrieb.

WKZ, Jürg D. Lüthard, Quelle CRRC Zhuzhou Locomotive Co, QQ.com, Rynek Kolejowy, Trenvista

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Juni 2021 09:50