english

Dienstag, 08 Juni 2021 15:21

Vossloh: Erfolgreiche ERA-Zulassung der DE 18 Lokomotive in Italien

(c) tomke scheel img 0654 de18 5502426
Foto Tomke Scheel.

Mit der ERA-Zulassung der DE 18 Lokomotiven für den italienischen Markt verstärkt Vossloh Locomotives seine Präsenz auf dem europäischen Bahnmarkt und setzt ein wichtiges Zeichen für mehr Interoperabilität im europäischen Schienennetz.

Mit der Zulassung der DE 18 Lokomotive in Italien setzt Vossloh Locomotives konsequent seinen Weg der Interoperabilität in den europäischen Fokusmärkten fort. Die vierachsige Universallokomotive, die sich nach wie vor als leistungsstärkste Mittelführerhauslokomotive auf dem europäischen Markt behauptet, hat sich seit ihrer TSI-Zulassung und der damit verbundenen Markteinführung in 2014 als hochmoderner Branchenstandard etabliert. Mehr als 130 Lokomotiven leisten heute zuverlässig ihren Dienst in abwechslungsreichen und durchaus anspruchsvollen Einsatzbereichen des Rangier- und Streckenbetriebs. Denn anwendungsbezogene Betriebsmodi ermöglichen einen kraftvollen, zugleich sparsamen sowie emissionsarmen Einsatz.

Aufgrund der Umsetzung des 4. Eisenbahn-Pakets, bei der die Europäische Eisenbahn-agentur die Erteilung der Fahrzeuggenehmigung übernommen hat, ist es zudem die erste ERA-Zulassung des Kieler Lokherstellers. "Für uns ist die erste ERA-Zulassung einer unserer Lokomotiven ein wichtiger Meilenstein", betont Dr. Bernd Hoppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vossloh Locomotives GmbH. "Daher möchte ich allen Mitarbeitern danken, die mit viel Engagement dazu beigetragen haben, den neuen Anforderungen im Zulassungsprozess in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Eisenbahnagentur, den nationalen Sicherheitsbehörden sowie dem Infrastrukturbetreiber in Italien (RFI) gerecht zu werden."

Für ein Höchstmaß an Investitionssicherheit werden alle italienischen DE 18 Lokomotiven sowohl mit den spezifisch italienischen SCMT/SSC-Systemen als auch dem europäischen Zugsicherungs- und Zugsteuerungssystem ETCS ausgerüstet. Außerdem werden die Fahrzeuge über die gesamte Nutzungsdauer vom etablierten IMATEQ-Servicenetzwerk in Rivalta Scrivia begleitet. Durch ein maßgeschneidertes Serviceportfolio unterstützt das technische Personal bedarfsgerecht die Kunden über alle Wartungsstufen vom klassischen Ersatzteilmanagement über ECM-zertifizierte Dienstleistungen bis hin zum kompletten Flottenmanagement.

Pressemeldung Vossloh Locomotives GmbH

Zurück