Diese Seite drucken
Mittwoch, 20 Dezember 2017 14:43

Alstom: Dynamische Tests der Coradia-Züge für Algerien in Velim

velals

Alstom hat seine dynamischen Tests im Eisenbahntestzentrum in Velim, Tschechien, für den ersten der 17 Coradia-Züge für Algerien begonnen. Am 29. September verließ der Zug das Alstom-Werk in Reichshoffen. Mit diesen Testläufen werden die letzten Vorbereitungen für die bevorstehende Auslieferung des Zuges an die SNTF in Algerien abgeschlossen.

Diese dynamischen Tests stehen im Zusammenhang mit der kommerziellen Inbetriebnahme in Algerien, die immer näher rückt. Die Strenge dieser Tests garantiert nicht nur das einwandfreie Funktionieren der Züge, sondern auch die Kontrolle aller Normen, um ein Höchstmaß an Sicherheit sowohl für die SNTF als auch für die Fahrgäste zu gewährleisten. Die Herstellung des ersten Zuges erfolgte unter voller Einhaltung des Zeitplans, und wir arbeiten daran, unsere Verpflichtungen zu erfüllen und unseren Kunden voll und ganz zufrieden zu stellen", sagte Henri Bussery, Alstom-Geschäftsführer in Algerien.

Der Standort Velim ist ein geschlossener Testkreislauf, der dazu dient, das Rollmaterial in völliger Sicherheit zu testen. Der Coradia-Zug wird mehr als 30.000 Kilometer zurücklegen, was etwa 400 Stunden dynamischer Tests mit Dutzenden von wiederholten Testschritten entspricht. Die Tests dauern 2,5 Monate und umfassen vier Typen: Traktions-, Brems-, Sicherheits- und Akustiktests. Sie werden es ermöglichen, zu überprüfen, ob die Leistung von Coradia mit derjenigen übereinstimmt, die in den Spezifikationen des SNTF gefordert wird. Ein Team von 14 Ingenieuren und Technikern von Alstom, davon sechs am Standort Velim, wird mit der Testkampagne beschäftigt sein.

In den letzten Monaten wurde der Zug bereits mehreren spezifischen Tests unterzogen, um sein Verhalten in Bezug auf die Besonderheiten Algeriens zu überprüfen, insbesondere Tests in Bezug auf Sand, wofür ein spezieller Prüfstand eingerichtet wurde. In der Klimakammer des Alstom-Standortes in La Rochelle wurden auch Klimatests durchgeführt, um die Widerstandsfähigkeit des Klimasystems unter maximal 55° und die Widerstandsfähigkeit der der Sonne und starker Hitze ausgesetzten Geräte zu überprüfen.

Nach Velim wird der Coradia auf das französische Testgelände in Bar-le-Duc verlegt, wo er für die Fahrer- und Führungskräftetrainings der SNTF eingesetzt wird.

Alstom ist in Algerien mit mehr als 300 Mitarbeitern vertreten und hat integrierte Straßenbahnsysteme für die Städte Algier, Oran und Konstantin sowie die Straßenbahninfrastruktur von Ouargla, Mostaganem und Sétif geliefert.

WKZ, Quelle Alstom

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Dezember 2017 14:55