english

Mittwoch, 06 Oktober 2021 10:50

HOLM: Quantum-Computing im Verkehrssektor

„Quantum-Computing in Aviation, Logistik und Mobilität“ lautet der Titel der nationalen Konferenz am 8. November 2021 im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt am Main. Erstmals in Deutschland fokussieren sich die Veranstalter auf das Thema Quantum-Computing in Bezug auf Anwendungen im Verkehrssektor. Namhafte Expert*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft sprechen über den Status quo der Technologie und über aktuelle Chancen und Perspektiven für den Verkehrssektor.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bis 27. Oktober  erforderlich.

Quantencomputer eröffnen im Verkehrssektor enorme Möglichkeiten, Güter und Personen effizienter und weniger umweltwirksam zu transportieren und zu befördern. Wo selbst leistungsfähigste Digitalrechner an ihre Grenzen stoßen, entfalten Quantenrechner ihr Potenzial, wenn es etwa um die Echtzeitberechnung von Routen geht, bei der eine Vielzahl von Variablen beherrscht werden muss. Quantenrechner leisten deshalb einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz, erhöhen die Effizienz und verbessern das Angebot und den Service im Verkehrssektor.

Mit der nationalen Jahreskonferenz der drei HOLM-Cluster Aviation, Logistik und Mobilität zum Thema Quantum-Computing loten Expert*innen aus, welche Chancen und Perspektiven die Technologie bietet und welche Anwendungen verfügbar sind. Neben dem Wissenstransfer dient die Konferenz der Vernetzung von Akteur*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Die Veranstaltung der Cluster@HOLM wird gemeinsam veranstaltet von PlanQK, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Plattform für Quantenunterstützte Künstliche Intelligenz, dem Technologieland Hessen/Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI), dem House of Digital Transformation (HoDT) und den Frankfurt Consulting Engineers (FCE).

Michael Kadow, Geschäftsführer der House of Logistics and Mobility (HOLM) GmbH: „Quantum-Computing hat als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts ein enormes Potenzial für die Logistik und Mobilität der Zukunft. Die Frage, welche Chancen die Technologie bereits heute, aber vor allem morgen für den Verkehrssektor bieten wird, wird künftig zu einem wichtigen Fokusthema unserer inhaltlichen Arbeit im HOLM werden. Wir freuen uns, auf der Konferenz am 8. November mit starken Partnern an unserer Seite den Auftakt zu machen und erstmals intensiv in das Thema einzutauchen.“

Prof. Dr. Dr. h.c. Frank Leymann, Leiter des Instituts für Architektur von Anwendungssystemen der Universität Stuttgart und Wissenschaftlicher Leiter des PlanQK-Konsortiums: „Die Technologie des Quanten-Computings entwickelt sich rasant und hat das Potenzial, in absehbarer Zeit signifikanten Einfluss auf IT-Lösungen zu haben. Daher sollten Firmen dieser Technologie Aufmerksamkeit schenken, um auf deren disruptiven Einfluss vorbereitet zu sein.“

Dr. Wolfgang Mergenthaler, Gründer und CEO Frankfurt Consulting Engineers: „Das Gebiet der Quanteninformatik bietet eine Vielzahl industrieller Anwendungsmöglichkeiten. Sie reichen von der Suche nach optimalen Fertigungsreihenfolgen im Fahrzeug- oder Sondermaschinenbau bis hin zur spontanen Bestimmung optimaler Routen eines Flugzeugs bei der Schlechtwetterumfliegung in der Luftfahrt oder zur Erzeugung treibstoffminimaler Geschwindigkeitsprofile bei der so genannten Just-In-Time Navigation in der Schifffahrt. Diese wird als wichtiges Ziel von der International Maritime Organization im Rahmen ihrer Dekarbonisierungsziele in ihrem Just-In-Time Navigation Guide gefordert. Wir sehen täglich neue Möglichkeiten für den Einsatz dieser neuartigen Rechnerarchitektur und blicken gespannt in die Zukunft.“

Dr. Cornelia Herriger, stellvertretende Geschäftsführerin des House of Digital Transformation: „Quantum-Computing ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, die vollkommen neue Möglichkeiten und Chancen bietet. Wir freuen uns sehr, diese Veranstaltung als Partner des HOLMs und des PlanQK-Konsortiums auszurichten. Damit bieten wir eine Plattform, auf der Lösungen und Innovationen für die Zukunft in Aviation, Logistik und Mobilität diskutiert werden und die Digitalisierung weiter vorangetrieben wird. Für das Land Hessen bedeutet die interdisziplinäre Verknüpfung dieser zukunftsorientierten Themen und Branchen eine Stärkung des Wirtschaftsstandorts und der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit.“

Weitere Informationen und die Liste der Referent*innen sind hier verfügbar.

Die Bundesregierung fördert die Technologie mit zwei Milliarden Euro, die im Konjunkturpaket 2020 zugewiesen worden sind.

Quantum-Computing zählt seit 2018 zu den drei Flaggschiff-Initiativen der EU: „The Quantum Flagship is a large-scale initiative funded at the 1b € level on a 10 years timescale [...] The goal is to consolidate and expand European scientific leadership and excellence in this research area, to kick-start a competitive European industry in Quantum Technologies and to make Europe a dynamic and attractive region for innovative research, business and investments in this field.“

Pressemeldung House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH

Zurück