english

Montag, 11 Oktober 2021 11:39

Alpha Trains: Leasingvertrag über 23 Triebzüge für MittelrheinBahn unterzeichnet

alpha mittelrheinbahn upgrade 2021 collage
Fotos Alpha Trains.

Am 29.09.2021 unterzeichneten die Trans Regio Deutsche Regionalbahn GmbH (Trans Regio), ein Tochterunternehmen der Transdev Gruppe, und Alpha Trains, Kontinentaleuropas größter Vermieter von Zügen und Lokomotiven, einen langfristigen Leasingvertrag für 23 elektrische Triebzüge. Die Fahrzeuge sind aktuell und auch künftig beim alten und neuen Betreiber Trans Regio auf der MittelrheinBahn im Einsatz.

alpha mittelrheinbahn upgrade 2021 collageb

Mitte 2021 konnte die Transdev Tochter die europaweite Wiederausschreibung der Verkehre für sich entscheiden. Der neue Verkehrsvertrag beginnt im Dezember 2023 und läuft bis Dezember 2033 – mit mehreren Verlängerungsoptionen bis Dezember 2036, für Teilleistungen auf dem Abschnitt Mainz - Bingen – Koblenz auch bis Juni 2037.

„Wir freuen uns, dass unser langjähriger Partner Trans Regio auch weiterhin auf dieser wunderschönen Strecke mit unseren zuverlässigen Triebzügen unterwegs ist, die dafür ein umfangreiches Modernisierungs- und Optimierungsprogramm durchlaufen werden.“, so Thomas Schmidt, Geschäftsführer der Alpha Trains Europa GmbH.

17 der 23 Fahrzeuge gehören zum Typ Siemens Desiro ML. Diese verbinden bereits seit 2008 auf der MittelrheinBahn die Städte Köln, Koblenz und Mainz. Sechs Neufahrzeuge des Typs Siemens Mireo ergänzen die Flotte seit Dezember 2020 auf dem Streckenabschnitt zwischen Mainz und Bingen. Diese zusätzlichen sechs Fahrzeuge ermöglichen eine Kapazitätserweiterung auf dem am stärksten frequentierten Streckenabschnitt der MittelrheinBahn zwischen Köln und Remagen durch die Umstellung von Doppel- auf Dreifachtraktion während der Hauptverkehrszeiten.

Die für den neuen Verkehrsvertrag notwendigen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen der bewährten Desiro ML-Bestandsfahrzeuge werden von den Siemens Mobility Werkstätten West in Wildenrath durchgeführt.

Der Fokus dabei liegt auf der Verbesserung der Qualität und der Erhöhung des Komforts für den Fahrgast. „Bei zahlreichen gemeinsamen Projekten war Siemens stets ein kompetenter und zuverlässiger Partner, der unsere Ansprüche und die Ansprüche unserer Kunden an die Qualität der Fahrzeuge umsetzen konnte“, so Jörg Hagemeyer, Engineering Director der Alpha Trains Personenzugsparte.

„Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Alpha Trains“, so Adam Leitner, Leiter Customer Services Deutschland bei Siemens Mobility. „Die Modernisierung bringt mehr Komfort für die Passagiere, zum Beispiel durch neue Sitzlandschaften, neue Seitentische und größere Sitzabstände. Zudem werden WLAN, zusätzliche Steckdosen und dynamische Fahrgastinformationen auf TFT-Monitoren zur Verfügung stehen. Durch das moderne Interior und die Auffrischung der Außenlackierung sehen die Züge danach von innen und außen aus wie neu.“

Die Instandhaltung der Fahrzeuge wird weiterhin im Trans Regio Betriebswerk Koblenz-Moselweiß in Koblenz durchgeführt.

Pressekmeldung Alpha Trains Group

Zurück