english

Mittwoch, 01 Dezember 2021 10:48

Vossloh: 147 Weichen für die Hochgeschwindigkeitsstrecke Osmaneli - Bandırma

Vossloh, ein traditionsreicher und weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Bahninfrastruktur, hat einen wirtschaftlich bedeutsamen Großauftrag über 147 Weichen in verschiedenen Geometrien einschließlich Ersatzteile sowie weitere Fahrwegskomponenten erhalten. Kunde ist die Kalyon Group, ein führender türkischer Baukonzern für Infrastrukturprojekte.

Im Rahmen des Projektes sollen die Städte Bandirma, Bursa und Osmaneli im Nordwesten der Türkei miteinander verbunden werden. Geplant ist der Bau einer zweigleisigen Hochgeschwindigkeitsstrecke, die Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h ermöglicht und die Fahrzeiten für Menschen und Güter erheblich verkürzt. Die Lieferungen der Vossloh Produkte sind ab 2022 für voraussichtlich vier Jahre geplant.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit unseren technologisch herausragenden Produkten und unserer weltweiten Erfahrung zum Gelingen dieses wichtigen Projektes beitragen dürfen. Gerade bei Hochgeschwindigkeitsstrecken kommt es auf höchste Produktqualität und das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Fahrwegskomponenten an. Von daher freue ich mich ganz besonders, dass die Kalyon Group ihr Vertrauen in Vossloh setzt. Der Auftrag unterstreicht ein weiteres Mal eindrucksvoll unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit und starke Position gerade auch im bedeutenden türkischen Markt", sagt Oliver Schuster, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG.

Die Türkei plant in den nächsten Jahren weitere große Infrastrukturprojekte. Hierbei nimmt der Ausbau des Schienennetzes und insbesondere des Hochgeschwindigkeitsnetzes einen hohen Stellenwert ein. Mehrere Projekte wurden bereits ausgeschrieben, weitere befinden sich aktuell noch in der Planungsphase. Vossloh rüstete in den letzten Jahren bereits mehrere Hochgeschwindigkeitsstrecken in der Türkei mit Schienenbefestigungs- und Weichensystemen aus, wie beispielsweise die Hochgeschwindigkeitslinie Ankara–Konya.

Pressemeldung Vossloh

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 01 Dezember 2021 13:58