english

Montag, 15 Januar 2018 15:22

Cargo-Partner: Sondertransporte sorgten auch 2017 für spannende Projekte

Agricultural equipmentMachine rotor

Im Oktober 2017 organisierte cargo-partner die Verladung einer Sendung landwirtschaftlicher Ausrüstung mit einem Gesamtgewicht von 14,3 Tonnen am Hafen Rotterdam. Die Sendung wurde daraufhin via FCL nach China transportiert. Von August bis September 2017 übernahm cargo-partner den Transport eines 75 Tonnen schweren Drehzylinders vom tschechischen Hradec Králové nach Lavos Figueira da Foz in Portgual. Fotos cargo-partner.

Cargo-partner ist bekannt dafür, herausfordernde Luft- und Seefracht-Sondertransporte mit Ladungen in Übergröße abwickeln zu können. Auch im vergangenen Jahr wurden viele Herausforderungen gemeistert, wie der nachstehende Überblick zeigt.

Der internationale Info-Logistik-Komplettanbieter cargo-partner hat über 30 Jahre Erfahrung in der Abwicklung von Schwertransporten und Frachtlieferungen in Übergröße. Mit seinem Netzwerk an Niederlassungen in Europa, auf dem indischen Subkontinent, in Nordamerika, Süd- und Ostasien kann das Unternehmen jederzeit flexible und verlässliche Lösungen für sperrige Güter anbieten. Neben dem dichten Filialnetz betreibt man in Hong Kong und Rotterdam zusätzlich zwei spezialisierte Kompetenzzentren für Projektladungen. An diesen Standorten kommt die jahrelang erarbeitete Erfahrung und Expertise zum Einsatz und lässt aus Kundensicht keine Wünsche offen.

Landwirtschaftliche Maschinen und Stahlrohre per Luftfracht

Im September 2017 wurde ein über vier Tonnen schwerer Traktor von Delhi, Indien nach Mailand, Italien transportiert. Der Klient, ein Produzent von Anlagegütern, brauchte das Fahrzeug dringend für Testzwecke und cargo-partner organisierte kurzfristig einen Transport über das Wochenende. Am Freitag wurde der Traktor abgeholt und bereits am Montag kam er beim italienischen Empfänger an. Diese Lieferung war nicht nur aufgrund der Dimensionen des Fahrzeugs eine Herausforderung – der Zeitraum gilt in Indien zu den aufkommensstärksten Abschnitten des Jahres. Dank cargo-partners langjähriger Partnerschaft mit ausgewählten Fluglinien konnte der Auftrag zuverlässig und termingemäß abgewickelt werden.
Im selben Monat wurde auch der Transport von zwölf Stahlrohren, welche in der Erdölförderung zum Einsatz kommen, abgewickelt. Jedes der Rohre war 20 Meter lang und die gesamte Ladung hatte ein Gewicht von 115 Tonnen. Nach der Abholung in Osteuropa wurden die Rohre am Firmensitz in Fischamend, in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Wien, für den Lufttransport aufbereitet um anschließend nach Houston, Texas geliefert zu werden.

Fräswerke und Drehzylinder per Seefracht

Von Juli bis August übernahm cargo-partner den Transport einer vertikalen Fräsmaschine von Kaohsiung, Taiwan an einen Maschinenhersteller in Olšovec, nahe der tschechischen Hauptstadt Prag. Die Fracht hatte mit 6,5 m x 4,8 m x 3,8 m Übergröße und wurde auf einem 40-Fuß-Flatrack-Container verschifft. In Hamburg angekommen, transferierte cargo-partner die Ladung auf einen Tieflader und übernahm den finalen Transport sowie die Klärung aller Zollmodalitäten.
Von August bis September wurde der Transport eines 75 Tonnen schweren Drehzylinders vom tschechischen Hradec Králové nach Lavos Figueira da Foz in Portgual übernommen. Das Maschinenteil war 19,5 m x 4 m x 2,7 m groß und wurde per Schiff von Rotterdam zum Frachthafen Leixões bei Porto gebracht.

Vielseitige und zuverlässige Lösungen für jede Art von Projektladung

Im vergangenen Jahr trat ein Kunde an cargo-partner heran, um den dringenden Transport eines Dieselmotors mitsamt Getriebe von Tianjin, China nach Wladiwostok in Russland abzuwickeln. Der internationale Logistikanbieter übernahm die Verschiffung mit vier 40-Fuß-Flatrack-Containern sowie vier weiteren 40-Fuß-Standardcontainern und kümmerte sich auch um die umfangreiche Dokumentation, welche für die Zollabfertigung nach Russland benötigt wird. Die gewählte Route via Hong Kong sicherte eine zuverlässige und pünktliche Lieferung der wertvollen und zeitkritischen Ladung.

Darüber hinaus wird China seinem weltweiten Ruf als Export-Champion mit boomender Wirtschaft gerecht und cargo-partner ist erfreut darüber, den besonderen Kundenwünschen seiner Klienten zu entsprechen und mit dem Know-How seiner lokalen Niederlassungen bedienen zu können. Ob es sich nun um die Lieferung von Tanklastwagen-Anhängern nach Manzanillo in Mexico, den Transport eines Rennwagens von Japan nach Hongkong oder die zeitkritische Verschiffung von drei dringend benötigten Löschfahrzeugen per Flatrack-Container nach Laos handelte – cargo-partner konnte alle Herausforderungen im Jahre 2017 problemlos meistern.

Christina Hainbuchner, Director of Corporate Communications & Marketing, erklärt: „Die enge Zusammenarbeit unserer weltweiten cargo-partner-Niederlassungen, striktes Qualitätsmanagement sowie das Bekenntnis, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen, sind Faktoren, die unsere Projektladungslösungen auszeichnen. Unsere Experten für Schwer- und Sondertransporte stellen sicher, dass wir den Kunden, unabhängig von Branche und Ladung, den bestmöglichen Service anbieten.“

Pressemeldung Cargo-Partner

Zurück