english

Montag, 17 Januar 2022 13:52

EBA: Neue Vorschriften und Termine

Das Eisenbahn-Bundesamt hat eine Reihe von Terminen und neuen Vorschriften veröffentlicht:

Bekanntgabe der aktualisierten EiTB - Ausgabe 2022/1

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die Eisenbahnspezifischen Technischen Baubestimmungen (EiTB) überarbeitet.

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Fachmitteilungen/DE/2022/02_2022_Bekanntgabe_der_aktualisierten_EiTB_Ausgabe_2022_1.html
____________________________________________________________________________________________________

Probleme bei Zugfunkgeräten: Informationen für EVU und Fahrzeughalter

Dem Eisenbahn-Bundesamt (EBA) liegen aus der Aufsicht Erkenntnisse vor, dass es beim Zusammenwirken der Zugfunkgeräte CGR 3000 und TRS 6000 des Herstellers Funkwerk Systems Austria GmbH (ehemals STRABAG Infrastructure & Safety Solutions GmbH) mit dem streckenseitigen GSM-R-System der DB Netz AG zu Problemen kommt, die zu einer Nichterreichbarkeit des Zugfunkgerätes führen können.

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Fachmitteilungen/DE/2022/01_2022_Probleme_bei_Zugfunkgeraeten.html
____________________________________________________________________________________________________

Überwachung von EVU und EIU; Schwerpunktthemen 2022

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) veröffentlicht für das Jahr 2022 Schwerpunktthemen zur Überwachung der Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) und der Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU).

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Fachmitteilungen/DE/2021/32_2021_Ueberwachung_Schwerpunktthemen_2022.html
____________________________________________________________________________________________________

Sicherheitspflichten bei der Verwendung von Abschleppkupplungen im Rahmen von Überführungsfahrten

Im Rahmen von Überführungsfahrten besteht teilweise die Notwendigkeit, Fahrzeuge in den Zugverband einzureihen, die nicht mit dem manuellen UIC-Kupplungssystem gemäß DIN EN 15566 "Bahnanwendungen – Schienenfahrzeuge – Zugeinrichtung und Schraubenkupplung" und DIN EN 15551 "Bahnanwendungen – Schienenfahrzeuge – Puffer", sondern mit anderen Kupplungssystemen ausgestattet sind. Hier ist insbesondere die automatische Kupplung "Typ 10" bzw. "Scharfenberg-Kupplung", definiert durch DIN EN 16019 "Bahnanwendungen – Automatische Kupplung – Leistungsanforderungen, spezifische Schnittstellengeometrie und Prüfverfahren", zu nennen. Die folgenden Ausführungen gelten allerdings analog auch für die Verwendung von anderen als der hier genannten automatischen Kupplung. Das EBA hat im Rahmen der Eisenbahnüberwachung festgestellt, dass es im Eisenbahnsektor unterschiedliche Auffassungen gibt, wie solche Überführungsfahrten hinsichtlich der Verwendung von Abschleppkupplungen zu behandeln sind. In dieser Fachmitteilung werden die Verantwortlichkeiten und die damit einhergehenden Anforderungen erläutert, damit ein einheitliches und sicheres Vorgehen im Sektor erleichtert wird.

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Fachmitteilungen/DE/2021/31_2021_Sicherheitspflichten_bei_der_Verwendung_von_Abschleppkupplungen_im_Rahmen_von_Ueberfuehrungsfahrten.html
____________________________________________________________________________________________________

Nachweis von anlagenbezogenen Unterlagen zum Antrag auf Inbetriebnahmegenehmigung bei STE-bezogenen Baumaßnahmen

Nach der Verordnung über die Erteilung von Inbetriebnahmegenehmigungen für das Eisenbahnsystem (Eisenbahn-Inbetriebnahmegenehmigungsverordnung - EIGV), Anlage 6 (zu § 18 Absatz 1 und § 21), sind unter anderem folgende anlagenbezogene Unterlagen zum Antrag auf Inbetriebnahmegenehmigung vorzulegen: Anzuwendendes Regelwerk (3.1) sowie Genehmigung des Eisenbahn-Bundesamtes gemäß § 27 EIGV für die verwendeten sicherungstechnischen oder elektrotechnischen Systeme oder deren Bestandteile oder eine Prüferklärung oder Erklärung der Typfreigabe durch das Eisenbahninfrastrukturunternehmen (3.7). Mit vorliegender Fachmitteilung informiert das Eisenbahn-Bundesamt Antragsteller, wie der Nachweis der oben genannten Unterlagen bei STE-bezogenen Baumaßnahmen im Zuständigkeitsbereich der DB Netz AG und DB RegioNetz Infrastruktur GmbH geregelt ist.

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Fachmitteilungen/DE/2021/30_2021_Nachweis_von_anlagenbezogenen_Unterlagen_zum_Antrag_auf_Inbetriebnahmegenehmigung_bei_STE-bezogenen_Baumassnahmen.html
____________________________________________________________________________________________________

Wissenschaftlicher Beirat des DZSF wählt Vorsitzende

Am 27. Oktober 2021 kam der wissenschaftliche Beirat des Deutschen Zentrums für Schienenverkehrsforschung (DZSF) beim Eisenbahn-Bundesamt am Standort Berlin zur diesjährigen Herbsttagung zusammen. Dabei wählten die Mitglieder Frau Prof. Schraudner zur Vorsitzenden des Beirats. Stellvertretender Vorsitzender ist Herr Prof. Cichon.

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/02_2021_Wissenschaftlicher_Beirat_des_DZSF_waehlt_Vorsitzende.html
____________________________________________________________________________________________________

Fachtagung Eisenbahnrecht und Technik

Die 3. Fachtagung Eisenbahnrecht und Technik findet statt am 15. und 16. März 2022 auf dem Campus der RWTH Aachen. Die Tagung veranstaltet das Eisenbahn-Bundesamt gemeinsam mit der RWTH Aachen, der Universität Passau und der Frankfurter Goethe-Universität.

https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Termine/DE/Veranstaltungen/2022-03-Dritte_Fachtagung_Eisenbahnrecht_und_Technik.html

Newsletter EBA

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 17 Januar 2022 13:58