english

Dienstag, 18 Januar 2022 12:48

Vossloh: Großauftrag von DB Cargo über 250 DM-20-Hybridlokomotiven

dm 20 lokomotive im seehafen kiel, bildrechte thorsten mischke, blandine von ribbeck & müllerromca industrial design
Foto Thorsten Mischke, Blandine von Ribbeck & müller/romca industrial design.

Die DB Cargo und Vossloh Locomotives unterzeichneten Ende letzten Jahres in Frankfurt und Kiel eine Bestellung von 50 Hybridlokomotiven sowie einen Rahmenvertrag mit der Option auf weitere 200 Lokomotiven. Ihre Auslieferung und die sukzessive Erneuerung der Kunden-Fahrzeugflotte für den innerdeutschen Gütertransport beginnen ab 2024.

Die gewählte Antriebsvariante DM 20 BDD verfügt über zwei Dieselgenerator-Aggregate und eine Traktionsbatterie als Energiespeicher. Während die Leistung beider Dieselmotoren der neusten Generation mehr als 900 kW beträgt und eine optimierte Ansteuerung des zweiten Motors am optimalen Betriebspunkt erheblich verringerte Kraftstoffverbräuche und CO2-Emissionen ermöglicht, liegt die Batteriekapazität bei über 120 kWh. Der Energiespeicher mit extrem sicheren und langlebigen Lithium-Titanat-Zellen lässt sich sowohl extern (plug-in) als auch während der Fahrt, z.B. durch Nutzung der Bremsenergie, aufladen.

Dr. Bernd Hoppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vossloh Locomotives GmbH freut sich über den Ausschreibungsgewinn: „Der Rahmenvertrag untermauert das fortwährende Vertrauen des größten deutschen Logistikanbieters im Schienengüterverkehr in unser Traditionsunternehmen und den Kieler Produktionsstandort. Zugleich bekräftigt er, dass wir mit unserem innovativen Plattformkonzept für die Hybridlokomotive DM 20 ein langfristig zukunftssicheres Erfolgspaket auf die Schiene bringen. Diese Mittelführerhauslokomotive ist bestens auf das Aufgabenspektrum bei DB Cargo, sowohl im Rangier- als auch im Streckenbetrieb, abgestimmt.“

Dank des vollständig redundanten Antriebsstrangs kann der Kunde die Fahrzeuge bei Bedarf flexibel für den späteren Fahrleitungsbetrieb mit Energiespeicher umrüsten, um auf diese Weise gänzlich auf den Einsatz von Dieselmotoren zu verzichten. Neben dieser sogenannten EBB-Antriebsvariante, die Vossloh Locomotives bereits an mehrere Kunden verkauft hat, kann DB Cargo sogar zukünftig verfügbare Energiespeicher- sowie Energieerzeugungstechnologien nachträglich integrieren.

Pressemeldung Vossloh

Zurück