english

Freitag, 13 Mai 2022 13:56

VTG: 150 Jahre private Waggonvermietung in Europa

Die VTG AG hat am 12.05.2022 im Wiener Rathaus das 150-jährige Bestehen der privaten Waggonvermietung in Europa gewürdigt. Bei dem Festakt unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Bürgermeisters und Landeshauptmanns von Wien, Dr. Michael Ludwig, und des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, wurde die europäische Dimension des Schienengüterverkehrs und seine Bedeutung für eine erfolgreiche Verkehrswende unterstrichen.

„Ein sicherer und attraktiver Güterverkehr auf der Schiene ist das Um und Auf um in ganz Europa möglichst viel Güterverkehr von der Straße weg und auf die Schiene zu bringen. Gerade für Europas Städte ist es wichtig, dort, wo es geht, den Güterverkehr auf der Schiene zu forcieren. Die Hamburger Unternehmensgruppe VTG ist seit 150 Jahren mittlerweile europaweit in diesem Bereich tätig, unter anderem mit einer österreichischen Beteiligung, deren Wurzeln auf eine im Jahr 1872 erfolgte Unternehmensgründung zurückgeht. Ich gratuliere zu diesem Jubiläum,“ so der Wiener Bürgermeister Ludwig im Rahmen der Veranstaltung.

„Die Schiene hat eine zentrale Rolle für eine Verkehrspolitik zum Erreichen der Pariser Klimaziele. Die Verbindung Hamburg-Österreich ist Vorbild für einen klimafreundlichen und leistungsstarken Güterverkehr in Europa. 98 Prozent der Containertransporte zwischen dem Hamburger Hafen und den österreichischen Wirtschaftszentren erfolgen mit dem Zug. Als größter privater Waggonvermieter in Europa ist VTG eine starke Säule des internationalen Schienengüterverkehrs. Ich gratuliere der VTG AG und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr herzlich zum 150-jährigen Bestehen der privaten Waggonvermietung in Europa und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute,“ so Hamburgs Erster Bürgermeister Tschentscher.

Nach einer Begrüßung durch Hannes Kotratschek, Geschäftsführer VTG Rail Europe GmbH, sprachen die Schirmherren und Dr. Johannes Hahn, EU-Kommissar für Haushalt und Verwaltung. Die Perspektive der Branche brachten Dr. Heiko Fischer, UIP-Präsident und ehemaliger VTG-Vorstandsvorsitzender, und Sven Wellbrock, Chief Operating Officer Europe & Chief Safety Officer der VTG AG, ein.

EU-Kommissar Hahn unterstrich: „Der Schienengüterverkehr spielt eine Schlüsselrolle für den Wandel hin zu einem grüneren, digitaleren und resilienteren Europa. Jede Investition in die Schiene ist eine Investition in die Zukunft, die auf nachhaltige Weise dazu beiträgt, Europa menschlich wie wirtschaftlich zu verbinden.“

UIP-Präsident Fischer sagte: „Die europäische Waggonvermietung ist ein zeitloses Geschäftsmodell und Rückgrat der Wirtschaft in ganz Europa. Die privaten Wagenhalter vernetzen den Kontinent und treiben Innovation sowie Digitalisierung.“

Die private Waggonvermietung hat in den vergangenen 150 Jahren einen erheblichen Anteil am Zusammenwachsen des europäischen Wirtschaftsraums gehabt und sich dabei stets als zuverlässiger Partner von Wirtschaft und Politik mit Investitionen und Innovationen in die Weiterentwicklung des Systems Schiene eingebracht. „Wir blicken heute auf eine besondere Erfolgsgeschichte zurück, die am 24. Februar 1872 mit der Gründung der Ersten Eisenbahnwagen-Leihgesellschaft AG (EEL) in Wien begann. Deren Nachfolgerin, die Österreichische Eisenbahn-Verkehrs-Anstalt Gesellschaft mbH (OEVA), ist das älteste bestehende Waggonvermietungsunternehmen in Europa und unter der heutigen Firmierung VTG Austria Gesellschaft mbH bereits seit etlichen Jahren Teil der VTG Familie“, so Kotratschek.

„Unsere Historie verpflichtet uns zur Mitwirkung an der Zukunft. Als Europas größter privater Waggonvermieter mit jahrzehntelanger Erfahrung sehen wir uns in der Verantwortung, das kontinentale System Schiene voranzutreiben, seine Effizienz zu steigern und neue Technologien zu entwickeln, damit die ökologischen Vorteile des Verkehrsträgers voll zum Tragen kommen können“, sagte Wellbrock.

VTG feiert unter dem Motto “Re:think RAIL. Re:think FUTURE.”
Zahlreiche Innovationen und Lösungen für die Schiene wurden im Rahmen des mehrtägigen VTG-Events „Re:think RAIL. Re:think FUTURE.“ in Wien vorgestellt, darunter digitale Anwendungen, nachhaltige Kühltransporte, Transportkonzepte für LNG und Wasserstoff sowie neue Technologien für den Kombinierten Verkehr. Kundinnen und Kunden erfuhren bei einer Ausstellung unter anderem mehr über die preisgekrönte Transport- und Umschlagtechnik roadrailLink (r2L) für die Verladung nicht kranbarer Trailer sowie über digitales Flottenmanagement mittels der mehrfach ausgezeichneten VTG-Digitalplattform traigo.

Mehr Informationen zur Geschichte und zur Zukunft der privaten Waggonvermietung finden Sie unter www.vtg-changemakers.com.

Pressemeldung VTG

Zurück