english

Dienstag, 24 April 2018 09:58

UIC/UITP: Memorandum of Understanding unterzeichnet

Partnerschaften und gemeinsame Initiativen sind im internationalen Personen- und Güterverkehr von vitaler Bedeutung und stellen eine effiziente Harmonisierung im Bahnsektor sicher. In diesem Sinne unterzeichneten Jean-Pierre LOUBINOUX, der Generaldirektor des Internationalen Eisenbahnverbands (UIC), der weltweit rund 200 Mitglieder zählt, und der Präsident des Internationalen Verbands für öffentliches Verkehrswesen (UITP), Pere CALVET, am 20. April in Barcelona ein Memorandum of Understanding.

Die beiden Verbände planen eine enge Zusammenarbeit im Hinblick auf die verstärkte Verfolgung gemeinsamer Ziele in Bereichen gemeinsamen Interesses, wie Sicherheit, Umwelt, Digitalisierung, Intermodale und zugängliche Bahnhöfe, Regionalverkehr und Nahverkehr, Kompetenzentwicklung, Personalplanung und Schulung.

Jean-Pierre LOUBINOUX erklärte: „Die Rolle der Bahn als Rückgrat der Mobilitätskette des 21. Jahrhunderts gewinnt sowohl im Stadt- und Intercityverkehr als auch im interregionalen Verkehr zunehmend an Bedeutung. Unseren beiden Verbänden geht es in erster Linie um einen kohärenten Ansatz im Hinblick auf die Erfüllung der Bedürfnisse der Kunden, die Verfolgung einer gemeinsamen Strategie zur Erfüllung der Anforderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Entwicklung sowie die gemeinsame Antizipierung grundsätzlicher Fragen in den Bereichen Sicherheit und Security. Diese Themen sollen im Rahmen unseres MoU, das sich an andere, insbesondere bei der COP23 unterzeichneten Vereinbarungsprotokolle anschließt, gezielt vertieft werden.“

In Kraft tritt das MoU nach seiner Ratifizierung durch die im Juli geplante UIC-Generalversammlung in Madrid und durch den Exekutivrat.

Pressemeldung UIC

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 24 April 2018 10:00