Diese Seite drucken
Dienstag, 22 Mai 2018 07:10

Wabtec und GE Transportation schließen sich zusammen und schaffen Weltmarktführer für Bahntechnik

Wabtec Corporation (Westinghouse Air Brake Technologies Corporation) hat eine endgültige Vereinbarung über den Zusammenschluss mit GE Transportation, einer Einheit der General Electric Company, getroffen. Dies gaben beide Unternehmen am 21.05.18 in einer Pressemeldung bekannt. Durch den Zusammenschluss wird Wabtec zu einem Fortune-500-Unternehmen (die 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt), das in mehr als 50 Ländern tätig und weltweit führend in den Bereichen Bahnausrüstung, Software und Dienstleistungen sein wird.

wabge

Im Rahmen der Vereinbarung, die von den Verwaltungsräten von Wabtec und GE genehmigt wurde, erhält GE 2,9 Mrd. USD in bar bei Abschluss und GE und seine Aktionäre erhalten eine Beteiligung von 50,1 % an dem kombinierten Unternehmen, wobei die Wabtec-Aktionäre 49,9 % des kombinierten Unternehmens behalten. Die Transaktion soll für die jeweiligen Aktionäre der Gesellschaften steuerfrei sein.

Basierend auf dem Aktienkurs von Wabtec am 19. April 2018, dem letzten unberührten Handelstag vor den Medienspekulationen über eine mögliche Transaktion, beträgt der Wert der Transaktion rund 11,1 Mrd. USD (934 Mio. Euro). Bereinigt um den Netto-Steueraufstockungswert von 1,1 Mrd. USD, der dem kombinierten Unternehmen zufließt, beträgt der Transaktionswert 10 Mrd. USD. Die Transaktion soll für die jeweiligen Aktionäre der Gesellschaften steuerfrei sein.

Wabtec und GE Transportation werden in einer Transaktion zusammengeführt, bei der GE (i) einen Teil der Vermögenswerte von GE Transportation an Wabtec verkauft, (ii) die Ausgliederung oder Abspaltung eines Teils von GE Transportation an GE-Aktionäre vollzieht und (iii) GE Transportation unmittelbar danach mit einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Wabtec fusioniert. Nach dem Closing werden die Wabtec-Aktionäre rund 49,9% besitzen, und es ist geplant, dass GE-Aktionäre rund 40,2% und GE 9,9% des fusionierten Unternehmens auf einer vollständig verwässerten Basis besitzen werden.

Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang 2019 abgeschlossen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, der Zustimmung der Wabtec-Aktionäre und der behördlichen Genehmigungen.

Beide Unternehmen dürften von dem zyklischen Rückenwind aufgrund verbesserter Branchenbedingungen profitieren. GE Transportation erwartet, dass Umsatz und EBIT von 2017 bis 2019 zweistellig wachsen werden, da sich der Zyklus von den Tiefständen erholt. Das Transportgeschäft von GE Transportation ist für einen deutlichen Aufschwung positioniert, wobei das bereinigte EBITDA von rund 750 Mio. USD im Jahr 2018 auf einen Wert zwischen 900 Mio. und 1,5 Mrd. USD im Jahr 2019 ansteigen wird. Der Auftragsbestand von rund 18 Mrd. USD umfasst rund 1.800 neue und rund 1.000 zu modernisierende Lokomotiven. GE Transportation hat in den letzten beiden Quartalen Aufträge im Wert von 3,6 Mrd. USD erhalten. Wabtec verzeichnete ein starkes erstes Quartal und prognostizierte für das Jahr ebenfalls ein robustes Wachstum mit einem Rekord-Auftragsbestand.

Der Zusammenschluss wird zwei weltweit führende Unternehmen aus den Bereichen Bahnausrüstung, Dienstleistungen und Software zusammenführen und GE Transportation, einen weltweit führenden Anbieter für die Bahn-, Bergbau-, Schifffahrts-, stationäre Energie- und Bohrindustrie, mit Wabtecs breitem Angebot an Fracht-, Transit- und Elektroniklösungen kombinieren. Die Aktionäre von Wabtec und GE werden an einem kombinierten Unternehmen mit deutlich erweiterten Margen, einem sehr attraktiven Wachstumsprofil auf der Grundlage eines verbesserten Geschäftsmixes, einer erweiterten globalen Reichweite und schnellerer Innovation in wichtigen Wachstumsbereichen beteiligt sein.

Wabtec-Chairman Albert J. Neupaver wurde mit sofortiger Wirkung wieder zum Executive Chairman ernannt; Raymond T. Betler bleibt Präsident und CEO des fusionierten Unternehmens; Rafael Santana, Präsident und CEO von GE Transportation, wird Präsident und CEO des Frachtgeschäfts von Wabtec und Stéphane Rambaud-Measson wird Präsident und CEO des Transit-Segments von Wabtec.

Nach Abschluss der Transaktion bleibt der Firmensitz von Wabtec in Wilmerding, Pa. Das Frachtsegment von Wabtec wird seinen Sitz in Chicago haben, das Transit-Segment von Wabtec bleibt in Paris.

GE wird drei unabhängige Verwaltungsratsmitglieder zur Nominierung bestimmen.

Goldman Sachs & Co. LLC und Jones Day fungieren als Finanzberater bzw. Rechtsberater von Wabtec bei der Transaktion. Morgan Stanley & Co. LLC und Dyal Co. LLC sind als Finanzberater und Davis Polk & Wardwell LLP als Rechtsberater für GE tätig.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Wabtec, GE

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 21 Mai 2018 20:21