english

Dienstag, 12 Juni 2018 12:43

Captrain: ITL Eisenbahn nimmt neue Güterwagen für HaBeMa Futtermittel in Betrieb

Die zur Captrain Deutschland-Gruppe gehörende ITL Eisenbahngesellschaft mbH (ITL) hat die erste Charge, bestehend aus 37 neuen Güterwagen für den Getreidetransport, in Betrieb genommen. Eine zweite Auslieferung mit ebenso vielen Wagen ist im weiteren Verlauf des Jahres geplant, sodass insgesamt zwei Wagengarnituren zur Verfügung stehen.

Die sogenannten Tagnpps-Schüttgutwagen fassen 101 Kubikmeter und werden exklusiv für den Kunden HaBeMa Futtermittel GmbH & Co KG eingesetzt. Durchschnittlich sechs Umläufe pro Woche verkehren mit Getreide vom AGRO-Terminal Heidenau (bei Dresden) zum Hamburger Hafen. Retour erfolgt der Transport von Futtermittel. Mit dem Einsatz der Neubauwagen können schwere Züge mit einer Ladung von insgesamt 2.250 Tonnen gefahren werden.

HaBeMa und die ITL kooperieren seit Jahren erfolgreich im Bereich des schienenbasierten Transports von Agrarprodukten. Seit 2012 betreiben die beiden Partner gemeinsam das Pendelsystem zwischen den HaBeMa-Standorten Hamburg und Heidenau.

„Die effiziente und zuverlässige Versorgung unserer Standorte per Bahn ist ein maßgeblicher Baustein, um als einer der leistungsfähigsten Handelspartner im Futtermittelmarkt zu bestehen. Mit der ITL haben wir dafür einen kompetenten und zuverlässigen Partner an unserer Seite“, erläutert Jes-Christian Hansen, Prokurist der HaBeMa Futtermittel GmbH & Co KG.

Jérôme Méline, Geschäftsführer der ITL Eisenbahngesellschaft mbH, fügt hinzu: „Mit dem Einsatz der modernen Wagen ist es uns gelungen, die Produktivität und Effizienz der Verkehre noch einmal deutlich zu steigern. Wir freuen uns, dass wir als fester Logistikpartner mit unseren Transportlösungen zum Unternehmenserfolg der HaBeMa beitragen können.“

Die neuen Getreidewagen hat die ITL langfristig von ERMEWA, einem der führenden Waggonvermieter in Europa, angemietet.

Pressemeldung Captrain Deutschland

Zurück