english

Montag, 10 September 2018 12:00

EBA: Neue Vorschriften zum September 2018

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat zum 07.09.18 folgende Vorschriften geändert und ergänzt:

Änderung der Allgemeinverfügung zur Meldung gefährlicher Ereignisse an das EBA

Das Eisenbahn- Bundesamt (EBA) hat die Anlage zur Allgemeinverfügung zur Meldung gefährlicher Ereignisse an das EBA geändert. Dabei wurde u.a. die Frist zur Abgabe der Meldung auf bis zu 14 Tage nach dem Stichtag verlängert, um den Adressaten Gelegenheit zu geben solche Ereignisse, die sich kurz vor dem Quartalsende ereignen, noch in einer ausreichenden Qualität bearbeiten zu können.

------------------------------------------

EBA schaltet e-Service zum Förderprogramm laTPS frei

Das Eisenbahn- Bundesamt (EBA) hat den e-Service zum Förderprogramm laTPS für Antragsteller / Zuwendungsempfänger freigeschaltet. Der e-Service ist ein Online- Dienst, mit dem Antragsteller / Zuwendungsempfänger sämtliche Anträge und die dazugehörigen Unterlagen in elektronischer Form übermitteln können.

------------------------------------------

Wichtige Änderungen bei der Inbetriebnahme von Eisenbahninfrastruktur

Durch die neue Eisenbahn-Inbetriebnahmegenehmigungsverordnung (EIGV) ergeben sich grundlegende Änderungen für die Zulassung und Genehmigung von Eisenbahninfrastruktur. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) informiert über das weitere Vorgehen bei Anzeigen und Anträgen von Baumaßnahmen.

Pressemeldung EBA

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 10 September 2018 12:09