english

Montag, 17 Dezember 2018 10:00

Gemeinhardt Gerüstbau Service: Weihnachtsglück in Güterglück

Seit 2001 sind Walter Stuber und Dirk Eckart erfolgreiche Unternehmer. Gemeinsam leiten sie die Geschicke der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH in Roßwein und den Niederlassungen in Braunschweig und Frankfurt/Main. Das beste Gerüst für den besonderen Zweck mit den tollsten Mitarbeitern soll es sein, wenn es nach den beiden Chefs geht. Eben diese tollen Mitarbeiter nahmen sich am Samstag Zeit, den Bürgern des Zerbster Ortsteils Güterglück ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu bauen.

Nachdem es immer schwieriger wurde, am Bahnhof die Bahngleise zu überqueren, haben die Gerüstbauer aus Roßwein den Auftrag bekommen, den Anwohnern endlich jederzeit das Wechseln auf die jeweils andere Seite der Bahnlinie Magdeburg-Dessau zu ermöglichen.

Die Brückentürme wurden im Laufe der Woche vor Ort erstellt und am Samstagmorgen sollte dann die 18,8 Meter lange und über acht Tonnen schwere Brücke einschweben. Allerdings hatte man den Unterboden am Bahnhof unterschätzt. Daher drohte der über 100 Tonnen schwere Kran seitlich abzurutschen und die Aktion musste kurzfristig unterbrochen worden. Nachdem weitere Gewichtverteilungselemente herangekarrt wurden, konnte die Aktion beginnen und innerhalb weniger Minuten schwebte die vorab am Bahnsteig zusammengebaute Brücke ein – der Brückenschlag war geschafft.

„Auch wenn es diesmal etwas länger dauerte als geplant, konnten wir dennoch die Brücke wie von uns vorgesehen genau an den richtigen Stellen in die Treppentürme einsetzen. Unser Bauwerk ist mittlerweile abgenommen und soll Anfang nächsten Jahres in Betrieb gehen“, sagt Projektleiter Miká Stanarius von der Roßweiner „Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH“. Fast zwei Jahre mussten die Anwohner von Güterglück, nachdem die Bahnunterführung zugeschüttet wurde, auf diese Schienenüberquerung warten. „Wir sind froh, dass wir den Bewohnern von Güterglück dieses Weihnachtsglück bescheren durften. Die Brücke kann locker ein, zwei Jahre dort stehen bis letztendlich der geplante neue Haltepunkt gebaut ist und unser Bauwerk damit überflüssig macht“, so Stanarius abschließend.

Weitere Infos: www.spezialgeruestbau.de

Pressemeldung Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 17 Dezember 2018 10:25