english

Donnerstag, 28 März 2019 12:00

Blíževedly (Bleiswedel)

img 20190326 085701img 20190326 085757

Am 26. März fuhr ich über Lovosice (Lobositz) nach Blíževedly (Bleiswedel). Im Schnellzug aus Prag Richtung Děčín (Bodenbach) sprach ich mit zwei Studentinnen, die im Bhf Kralupy zustiegen und gleich im Coupe die vollendete Gegenwart der deutschen Sprache lernten.

img 20190326 090001img 20190326 090856
img 20190326 114018img 20190326 114533
img 20190326 131254img 20190326 132114

Ich sagte: "Das ist sehr gut, deutsch zu lernen, auch für die Geschichte Mitteleuropas, wo studieren sie?" Sie antworten: "Am Gymasium Roudnice nad Labem (Raudnitz/Elbe)." Ich: "In Leipzig war gerade Buchmesse, dort war auch Jaroslav Rudiš, er schrieb seinen letzten Roman in deutscher Sprache." "Naja, Auf Wiedersehen, wir sind schon da."

Ich stieg in Lovosice auf die ehemalige A.T.E. (priv. Aussig-Teplitzer Eisenbahn) Richtung Česká Lípa (Leipa) um und fuhr nach Blíževedly. Der Bhf Blíževedly wurde im Jahr 2018 zum schönsten Bahnhof auf dem SŽDC-Netz ernannt. Von Blíževedly ging ich zum Kalvarienberg und zur Helfenburg.

Die Fotos zeigen: Bhf Blíževedly mit Kreuzung Os 6101 und Os 6104 und der Bahnhofs-Katze, die Stadt mit gotischer Kirche zum Hlg. Wenzel, den Kalvarienberg und die Burg Helfenburg.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück