english

Donnerstag, 13 Juni 2019 17:15

Früh morgens im IC2434

image1 leimage2 le

So schickt die DB Fernverkehr ihre InterCity vom Produkt IC2 in den Tag. Am 13.06.2019 startete der erste IC des Tages von Leipzig nach Emden Außenhafen über Hannover, mit einem total verdreckten Zug und vielen Schäden. Der Zug stand nachts in Leipzig zur Behandlung. Wie so oft wurde der IC2 nachts nicht gereinigt.

image3 leimage4 le

Diesmal wurde anscheinend auch keine Wagenbehandlung durchgeführt und der IC2 fuhr mit schadhaften Sitzen und mit fast jeder zweiten abgesperrten Toilette in den Berufs- und Urlauberverkehr.

Seitdem DB Fernverkehr in Leipzig die Züge durch eine Drittfirma reinigen lässt, hat die Reinigung stark nachgelassen. So fahren die von der DB selbst gereinigten S-Bahnen sauberer aus der Abstellung, als die Leipziger Fernverkehrszüge.

Diese Schäden und Mängel hätten in der Leipziger Werkstatt nachts beseitigt werden können. Auch die vielen abgesperrten, gestörten Toiletten sind kein Aushängeschild für die Bahn. Ausbaden muss dies das Zugpersonal.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 14 Juni 2019 07:05
Mehr in dieser Kategorie: « Geilenkirchen Rostocker DB-Flirts 429 »