english

Montag, 26 August 2019 14:00

Bahntour mit Hindernissen

01 erfurt02 werdau(sachsen)

Meine Bahntour am 25.08.19 sollte von Erfurt über Gößnitz, Werdau/Zwickau und Chemnitz nach Döbeln und dann zurück nach Erfurt über Leipzig gehen. Dank einer Stellerwerkstörung im Chemnitzer Hbf und dessen Einzuggebiet ging einen gute Stunde, von ca. 12 Uhr bis 13 Uhr, nichts mehr und es kam zu Verspätungen.

03 zwickau04 zwickau
07 chemnitz hbf11 chemnitz kuchwald

Ok, Technik kann aussetzen, was nie vorhersehbar ist, aber die Kommunikation aller Beteiligten war unmöglich. Die Mitarbeiter/innen von DB Regio und am Servicepunkt bekamen ebenso wie die MRB Miarbeiter/innen nur mangelhafte Informationen.

Da mir mangels rechtzeitiger Informationen dann RB 45 in Richtung Riesa/Elsterwerda vor der Nase davon fuhr, disponierte ich meine Bahntour um und für über Leipzig zurück nach Erfurt, statt über Döbeln. Allerdings liegt aktuell zwischen Chemnitz Hbf und Chemnitz-Küchwald SEV an.

Der SEV ist gut organisiert. Ich freute mich auf die Reisezüge der MRB, auf der Strecke RE6 "Chemnitz - Leipzig", wurde aber enttäuscht, als nur die  Lint-Traktion da stand.

Gegen diesen "Lint" Baureihe sprechen:

+ weniger Sitzplätze als im Reisezug
+ weniger Ablage für Gepäck
+ lauter Fahrgastraum
+ unbequeme Sitze
+ enger Fahrgastraum
+ kein Durchgehen von Wagen zu Wagen möglich

Trotz der relativ unbequemen Fahrzeuge war die Fahrt bis Leipzig ok und ohne größere Verspätung. Die Fahrt nach Erfurt mit der RB 20 verlief bist auf eine BÜ-Störung in Leipzig Miltitz gut.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Mehr in dieser Kategorie: « Neu lackiert Staudenbahn »