english

Samstag, 23 November 2019 10:00

Fabrikneue DE 18 für B&V Leipzig

(c) tomke scheel img 0890 5002415(c) tomke scheel p1320884 g6+de18

Am 22.11.2019 war eine fabrikneue DE 18 (Vossloh 5502415/2019) nahe Kiel auf einer Werksprobefahrt unterwegs. Die vierachsige dieselelektrische Streckenlok trägt die NVR 92 80 4185 035-7 D-BUVL. Zukünftiger Halter wird demzufolge die B & V Leipzig GmbH (BUVL) sein. Vermietet wird die Lok durch deren Schwestergesellschaft, die EAH Eisenbahn Anlagen Handel GmbH.

Laut deren aktuellem Newsletter ist die Neubaulok bereits langfristig an einen Kunden vergeben.

Die Überführung der fabrikneuen DE 18 vom bzw. zum Vossloh-Werk in Kiel-Suchsdorf erfolgte durch die werkseigene G 6 mit der NVR 92 80 0650 080-1 D-VL (Vossloh 5102149/2015). Mit von der Partie waren zudem zwei alte Bekannte, nämlich die (noch) werkseigenen DE 18 in der Länderversion für Frankreich.

Die Lokschmiede in Kiel-Suchsdorf ist nach wie vor unter Vossloh-Regime. Der Ende August angekündigte Erwerb sämtlicher An­tei­le an der Voss­loh Lo­co­mo­ti­ves GmbH in Kiel durch die CRRC Zhuz­hou Lo­co­mo­ti­ves Co. Ltd. in Zuz­hou (China) ist seitens des Bundeskartellamtes (Aktenzeichen B4-115/19 vom 13.09.2019) nunmehr in ein sogenanntes förmliches Hauptprüfverfahren ("Zweite Phase") überführt worden. Die Frist für die Prüfung des Vorhabens wird dadurch verlängert. Bei Durchführung eines Hauptprüfverfahrens muss das Bundeskartellamt innerhalb von vier Monaten ab Eingang der vollständigen Anmeldung entscheiden. Ob dies noch vor dem Jahreswechsel erfolgen wird, bleibt abzuwarten.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 23 November 2019 14:36
Mehr in dieser Kategorie: « Bunter Herbst RB 27 »